Klöckner & Co: Eine spannende Konjunkturwette

Veröffentlicht am

Im letzten Juni hatten wir uns im Musterdepot von der Aktie des Stahlhändlers Klöckner & Co. zu einem Kurs von 9,15 Euro verabschiedet. Ausschlaggebend dafür waren vor allem die Makrorisiken für den Stahlmarkt und ein schwaches Chartbild. Im Anschluss hat der Titel in der Spitze um mehr als ein Drittel nachgegeben. Auf dem deutlich reduzierten Niveau ist die Aktie aber wieder interessant.

Der Stahlmarkt ist sehr zyklisch, und die damit einhergehenden Preisschwankungen üben einen hohen Einfluss auf die Resultate von Klöckner aus. Im letzten Jahr hat das Unternehmen von einem per Saldo erhöhten Preisniveau profitiert. Das sorgte maßgeblich für das Umsatzwachstum um 7,9 % auf 6,8 Mrd. Euro. Die operative Ergebnisentwicklung konnte dabei nicht ganz mithalten, mit einem Zuwachs von 3,4 % auf 227 Mio. Euro wurde trotzdem das höchste EBITDA seit 2010 (damals 238 Mio. Euro) erwirtschaftet. Das Nettoergebnis, das im Vorjahr noch von positiven steuerlichen Einmaleffekten profitiert hatte, reduzierte sich demgegenüber um rund ein Drittel auf 69 Mio. Euro. Auf dieser Basis plant die Gesellschaft, eine unveränderte Dividende von 0,30 Euro je Aktie auszuschütten.

Für das laufende Jahr erwartet das Management eine leichte Absatz- und eine deutliche Umsatzsteigerung (u.a. dank höherer Preise), sowie eine moderate Verbesserung des EBITDA (allerdings nur wegen einer Umstellung bei IFRS). Das erste Quartal wird aber schwach ausfallen; bereits im Februar hatte das Unternehmen gewarnt, dass das operative Ergebnis mit…

Klöckner
Klöckner Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Weitere News zu

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Medios: Unternehmensprognose angehoben 24.04.2019

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG vor dem Hintergrund sehr starker Zahlen im ersten Quartal 2019 die Unternehmensziele für das Gesamtjahr 2019 angehoben. Demnach erwarte das Unternehmen nun ... » weiterlesen

FinLab: EBIT 2018 erneut positiv 24.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die FinLab AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) überwiegend eine positive Entwicklung bei den Beteiligungsunternehmen verzeichnet, durch den deutlichen ... » weiterlesen

adesso: Die Wachstumsstrategie funktioniert 24.04.2019

Die adesso AG habe nach Darstellung von SMC-Research auch im letzten Jahr erneut überzeugt und das hohe und profitable Wachstum fortgesetzt. Auch wenn die konjunkturellen Risiken zunehmen und adesso für 2019 eine schlechtere Auslastung ... » weiterlesen

Wirecard: Endlich der Befreiungsschlag? 24.04.2019

Am ersten Handelstag nach Ostern stand die Aktie des Zahlungsdienstleisters Wirecard unter besonderer Beobachtung. Denn vor dem langen Oster-Wochenende hatte die Finanzaufsicht BaFin das zweimonatige Leerverkaufs-Verbot für die Aktie ... » weiterlesen

Shop Apotheke Europe: Organisches Wachstum im Fokus 23.04.2019

Von den Höchstkursen des Sommers 2018 ist Shop Apotheke Europe aktuell weit entfernt. Neben den jüngsten Kapitalmaßnahmen und der Tatsache, dass es nun länger als geplant bis zum Breakeven auf EBITDA-Basis dauern wird, meldet ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool