PNE: Noch besser als erwartet

Veröffentlicht am

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge ist PNE im Jahr 2020 operativ gut vorangekommen. Mit der nun konkretisierten Ergebniserwartung hat das Unternehmen beim EBITDA sowohl die eigenen Ziele als auch die Schätzung von SMC-Analyst Holger Steffen übertroffen.

- Anzeige -

Ende Januar sei von PNE gemäß SMC-Research bereits gemeldet worden, dass sich das operative Geschäft auch im Pandemiejahr 2020 gut entwickelt habe. Demzufolge habe das Unternehmen das Leistungsvolumen der Windparks, die im letzten Jahr veräußert worden seien, fertiggestellt worden seien oder den Baustart gehabt haben, von 450,8 MW im Vorjahr auf 461,2 MW gesteigert. Zu Beginn dieses Jahres haben sich damit gleich neun Windparks in Deutschland, Polen und Schweden mit einer kumulierten Zielkapazität von 223,1 MW im Bau befunden.

Die Fortschritte im Projektgeschäft, aber auch die steigende Produktion des auf 134,8 MW ausgebauten eigenen Windparkportfolios, haben dazu geführt, dass PNE 2020 die Zielspanne für das EBITDA, die sich auf 15 bis 20 Mio. Euro belaufen habe, voraussichtlich übertroffen haben dürfte. Das Management rechne nun mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 24 bis 28 Mio. Euro. Demgegenüber werde sich das EBIT im mittleren bis oberen Bereich der ausgegebenen Zielspanne von 5 bis 10 Mio. Euro bewegen, was insbesondere die steigenden Abschreibungen, die aus dem Ausbau des Portfolios resultieren, widerspiegele.

PNE Wind
PNE Wind Chart
Kursanbieter: L&S RT

SMC-Research habe bislang mit einem EBITDA von 23,8 Mio. Euro und einem EBIT von 6,3 Mio. Euro gerechnet und die Schätzungen nun jeweils leicht angehoben. Angesichts der dynamischen Entwicklung bei der Umsetzung von Windparkprojekten und beim Ausbau der Dienstleistungssparte – in den letzten Monaten habe PNE vor allem in der Vermittlung von Strombezugsverträgen (PPAs) große Fortschritte erzielt –, seien die Analysten auch für dieses Jahr etwas optimistischer. Zusammen mit dem Wechsel auf das neue Basisjahr 2021 und einer Aktualisierung des Diskontierungszinses sei das Kursziel auf 9,70 Euro gestiegen. Das Researchhaus sehe damit weiteres Aufwärtspotenzial für die Aktie von mehr als 20 Prozent und stufe den Titel von „Hold“ auf „Buy“ hoch.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 17.02.21, 8:20 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 17.02.21 um 7:50 Uhr fertiggestellt und am 17.02.21 um 8:00 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2021/02/2021-02-17-SMC-Comment-PNE_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu PNE Wind AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Bauer: Positive Überraschung 02.03.2021

  Beim Tiefbauspezialisten Bauer gibt es wieder positive Nachrichten. Im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) sind die Ergebniskennzahlen auf Basis vorläufiger Werte besser als erwartet ausgefallen. Dennoch: Das Nachsteuerergebnis liegt ... » weiterlesen

Blue Cap: Analysten sehen Verdoppelungspotenzial 02.03.2021

Blue Cap ist gemäß SMC-Research gut durch das Coronajahr 2020 gekommen und dürfte den Nettogewinn sogar vervielfacht haben. SMC-Analyst Holger Steffen sieht gute Expansionschancen und ein hohes Kurspotenzial. Das Coronajahr 2020 habe ... » weiterlesen

Medios: Umsatzverdopplung erwartet 01.03.2021

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research liegt die aktuelle Guidance der Medios AG im Rahmen der Markterwartungen. Demnach plane das Unternehmen 2021 mit einem Umsatz von 1,15 bis 1,2 Mrd. Euro. Dies entspreche nahezu einer ... » weiterlesen

Hawesko: Starke Vorab-Zahlen 2020 01.03.2021

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) von der starken Entwicklung in den Bereichen Retail und E-Commerce profitiert, während es im B2B-Segment wegen ... » weiterlesen

Noratis: Gut und günstig 01.03.2021

Die Noratis AG hat sich als ein Bestandentwickler von deutschen Wohnimmobilien positioniert. Das Geschäftsmodell umfasst den Ankauf von älteren Wohnungsbeständen, bevorzugt mit klaren Instandhaltungs- und Bewirtschaftungsdefiziten, ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool