- Anzeige -

QSC: Der Lieblings-Prügelknabe

Veröffentlicht am

Wenn es im Moment am Markt mäßig läuft, bekommt QSC mit hoher Zuverlässigkeit eine kräftige Salve ab. Den Anlegern fehlt angesichts der Ertragsdelle im laufenden Jahr die Geduld, um auf die Früchte der aktuellen Investitionsoffensive zu warten. Charttechnisch hat das Papier ein neues Verkaufssignal generiert.

- Anzeige -

Auch bei Hauck & Aufhäuser ist nun der Geduldsfaden gerissen. Der Analyst sieht im Moment keine ausreichenden Hinweise, dass die Cloud-Produkte in absehbarer Zeit den Gewinn substanziell anschieben. Daher folgte nun eine kräftige Stutzung des Kursziels von 3,90 auf 3,10 Euro und eine Revision des Urteils von Buy auf Hold.

Am Markt wurde das mit einem neuen Rückschlag quittiert, mit dem die Unterstützung bei 3,20 Euro (April-Tief) (1) wieder unterschritten wurde - ein neues Verkaufssignal. Damit bleibt die Aktie vorerst weiterhin im Keil (2).

Nun dürfte die untere Trendlinie anvisiert werden. Die Kernfrage wird dabei sein, ob die Aktie bei dem Jahrestief (3,04 Euro) eine neue Unterstützung (3) ausbilden kann. Das wäre dann gegebenenfalls die Basis, um aus dem an sich bullishen Keil doch noch nach oben auszubrechen.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von QSC zunächst das Jahrestief erneut testet, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem Hebel von 1,6 nutzen. Die Barriere liegt bei 4,94 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu QSC AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Francotyp-Postalia: Ausblick bestätigt 17.06.2024

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die Francotyp-Postalia Holding AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2024 (per 31.12.) wegen eines positiven Sondereffekts in Höhe von 3,5 Mio. Euro das Ergebnis deutlich ... » weiterlesen

Manz: Nettoergebnis wird 2024 wohl noch rot bleiben 17.06.2024

Beim Spezialmaschinenbauer Manz sank der Umsatz 2023 leicht auf 249,2 Mio. Euro (GJ 2022: 251,0 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss verbesserte sich zwar auf -2,4 Mio. Euro (GJ 2022: -12,1 Mio. Euro), profitierte dabei aber von einem Sonderertrag ... » weiterlesen

Vectron Systems: Das ging schnell 14.06.2024

Für Anleger, die kurzfristig auf Nachbesserungen bei der 10,50 Euro-Übernahmeofferte von Shift4 für die Aktie von Vectron Systems spekuliert haben, ist es ein ordentlicher Dämpfer. So verzichtet das amerikanische Payment-Unternehmen auf die ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Mutares - Rasanter Jahresauftakt 14.06.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.   Mit ordentlich Schwung ist unser Depotwert Mutares in das laufende Jahr gestartet. Im ersten Quartal konnte der ... » weiterlesen

DAX: Droht jetzt die große Korrektur? 14.06.2024

Im Mai hat der DAX noch ein neues Jahreshoch markiert, doch der Aufwärts-Move hat sich als falscher Ausbruch nach oben erwiesen, der oftmals eine deutliche Gegenbewegung in die andere Richtung ankündigt – auch dieses Mal? Seit dem ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren