QSC: War das der finale Sell-off?

Veröffentlicht am

Die Zahlen für das zweite Quartal waren eine kalte Dusche für die Aktionäre von QSC, von Analystenseite hagelte es im Anschluss Abstufungen. Bei 2,20 Euro hat der Wert nun nach einem kräftigen Ausverkauf einen ersten Boden gefunden. Kann dieser schon nachhaltig ausfallen?

Auf den überraschenden Absturz in die Verlustzone und das Eingeständnis von Problemen beim Hoffnungsträger, dem ITK-Geschäft, haben die Analysten sehr verschnupft reagiert. Die Kursziele wurden reihenweise rasiert, besonders drastisch beispielsweise bei der Commerzbank von 5,30 auf 2,50 Euro.

Dies ging einher mit einer kräftigen Reduktion der Gewinnschätzungen, nicht nur für dieses, sondern auch für das nächste Jahr. Die Analysten rechnen nun mit einem Gewinn je Aktie von 8 Cent in 2015, damit liegt das KGV auf reduziertem Kursniveau trotzdem bei stattlichen 30.

QSC Aktie

QSC Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Mehrere Experten sind nun pessimistischer als das Management. Nach dem Ausverkauf liegt hier eine kleine Chance: Kann die Unternehmensleitung das Ruder überraschend schnell herumreißen und zumindest gegen Jahresende schon wieder bessere Zahlen als erwartet liefern, könnte der Stimmungstrend wieder drehen.

Das wird aber noch etwas dauern. Aktuell läuft erst einmal eine technische Gegenbewegung auf die hohen Verluste, die durchaus Potenzial bis in die Region zwischen 2,50 und 2,60 Euro hat. Ein weiterer Test der Tiefstände scheint im Anschluss aber sehr wahrscheinlich.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von QSC die technische Erholungsbewegung noch etwas fortsetzt, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem Hebel von 7,2 nutzen. Die Barriere liegt bei 2,01 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu QSC AG

    Aktien-Global Aktiensuche

    CONSUS: Upfront-Sales weit über Plan 29.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die CONSUS Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 70 Prozent auf 228 Mio. Euro gesteigert, ... » weiterlesen

    PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

    CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

    Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

    MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

    UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

    Aktien-Global Select

    Unser kostenloser Newsletter

    • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
    • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
    • komprimiert, aktuell und informativ.
    Hier kostenlos registrieren!

    Best of Aktien-Global-Researchguide

    Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

    • Kursziele und Kurspotenzial
    • Die wichtigsten Meinungsänderungen
    • Übersichtliche Rankings
    zum Tool