- Anzeige -

QSC: Geplatzte Träume

Veröffentlicht am

Der Verkauf des eigenen DSL-Netzes hätte QSC einen schnellen finanziellen Befreiungsschlag beschert, unter Umständen auf Kosten des langfristigen Potenzials. Das Management wählt nun den schwierigeren Weg, wurde dafür aber gestern erst einmal abgestraft.

- Anzeige -

In der aktuell schwierigen Unternehmensphase hätte der Netzverkauf QSC viel finanziellen Spielraum gegeben. Allerdings wären damit auch eine stabile Einnahmensäule und ein Türöffner für das Cloudgeschäft weggebrochen.

Bei dem Gedanken war dem Management wohl nicht so recht wohl, weswegen eine Veräußerung nun offiziell vom Tisch ist. Das engt aber naturgemäß auch den Spielraum für weitere Restrukturierungen ein.

Und die sind nach den schlechten Zahlen in 2014 ja absolut notwendig, Berenberg sieht das Unternehmen in einer aktuellen Analyse marktseitig auch in 2015 weiter unter Druck, kommt aber dennoch auf einen fairen Wert von zumindest 2 Euro je Aktie.

Auf dem derzeitigen Niveau sehen wir den Wert vorerst neutral und raten interessierten Anlegern zu einer prozyklischen, technisch orientierten Strategie. Oberhalb von 2 Euro kann man long auf den fahrenden Zug aufspringen, ein Rückfall unter 1,87 Euro würde hingegen zu neuen Shortengagements einladen.

Anzeige: Wer nach dem abgesagten Verkauf des DSL-Netzes auf eine vorerst anhaltende Kursschwäche von QSC setzen will, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,1 nutzen. Die Barriere liegt bei 2,62 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu QSC AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

GK Software: Starkes Wachstum und steigende Marge 05.12.2022

Im dritten Quartal habe die GK Software SE laut SMC-Research ihr Umsatzwachstum weiter beschleunigt und das Ergebnis kräftig verbessert. Aufgrund mehrerer starker Wachstumstreiber erwartet der SMC-Analyst Adam Jakubowski eine Fortsetzung der ... » weiterlesen

Südzucker: Schub vom Zuckerpreis bleibt noch aus 05.12.2022

Wenn Südzucker am 12. Januar 2023 die Q3-Zahlen für das Geschäftsjahr 2022/23 (per 28.2.) veröffentlicht, dürfte es zumindest keine Negativüberraschungen geben. Denn aufgrund der guten Entwicklung im Q3 wurden bereits ... » weiterlesen

Pyramid: Aussichtsreiche Wachstumschancen 05.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research werden die Zahlen von Pyramid im laufenden Jahr am unteren Ende der zuletzt kommunizierten Spannbreiten liegen. Für 2023 prognostiziert das Management aber deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis, ... » weiterlesen

EQS Group: Steigende Margen erwartet 02.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die EQS Group AG die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) angepasst und erwartet nun für 2022 ein auf 25 Prozent vermindertes ... » weiterlesen

EasyMotionSkin Tec: Umsatz wird sich 2022 verdoppeln - Vorstandsinterview 02.12.2022

Der GBC-Analyst Matthias Greiffenberger hat mit den Verwaltungsratsmitgliedern der EasyMotionSkin Tec AG, Michael Spitznagel und Werner Murr, über die aktuelle Unternehmensentwicklung und den Ausblick für EasyMotionSkin Tec gesprochen. ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -