- Anzeige -

QSC: Droht neue Enttäuschung?

Veröffentlicht am

Die Anleger scheinen den Glauben zu verlieren, dass QSC den Turnaround schaffen kann. Die Aktie hat eine wichtige Unterstützung verletzt und könnte ein Verkaufssignal aussenden. Die Kernfrage ist daher, ob man auf dem aktuellen Niveau vorsichtshalber noch aussteigen sollte.

- Anzeige -

Das Management von QSC hat für dieses Jahr Fortschritte versprochen. Die volle Konzentration auf den Bereich Mittelstand soll letztlich die Basis für die Rückkehr auf den Wachstumspfad schaffen, gleichzeitig wird kräftig an der Kostenstruktur gearbeitet.

Angesichts der schwachen Zahlen in 2014 wird es aber dauern, bis sich das deutlich positiv im Zahlenwerk niederschlägt. Für die laufenden Periode sitzt nicht mehr drin als eine Verlustreduktion bei einem weiter rückläufigen Umsatz.

Die Analysten sind daher sehr reserviert, es gibt nur eine Kaufempfehlung, das Gros plädiert auf Halten, zwei Researchabteilungen sehen den Wert immer noch als Verkauf mit deutlichem Abwärtspotenzial.

Knackpunkt ist dabei die Bewertung der Aktie. Unter Ertragsgesichtspunkten ist das Papier teuer. Selbst nach der unterstellten Gewinnwende in den nächsten zwei Jahren sehen die Analysten den Überschuss für 2017 nur bei 9,3 Mio. Euro und das KGV auf der Basis immer noch bei rund 28.

Gemessen am Umsatz ist der Wert hingegen günstig. Die Marktbewertung liegt nur knapp über die Hälfte der Erlöse, das lässt viel Luft nach oben - wenn die Marge dreht.

QSC muss in naher Zukunft endlich mal wieder eine positive Überraschung im Hinblick auf die Restrukturierungsfortschritte gelingen, das würde der Aktie auf dieser Basis vermutlich kräftig anschieben. Denn sowohl Anleger als auch Analysten setzen im Moment eher auf weitere Enttäuschungen.

Kurzfristig steht die Aktie deshalb unter Druck, die wichtige Unterstützung bei 1,80 Euro wackelt bedenklich, die 200-Tage-Linie wurde gerade wieder frisch unterschritten.

Aber das Papier ist bereits tendenziell überverkauft. Daher würden wir schwache Tage nutzen, um QSC einzusammeln, um darauf zu setzen, dass die Turnaround-Hoffung die Aktie letztlich über der Unterstützung hält.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von QSC die Unterstützung bei 1,80 Euro letztlich halten wird, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,9 nutzen. Die Barriere liegt bei 1,317 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu QSC AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Portfolio-Update: TUI - Rückenwind durch FTI-Insolvenz 20.06.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Ein Erdbeben erschütterte vorletzte Woche die Touristikbranche: Der Reiseanbieter FTI, immerhin Nummer drei in Europa, musste ... » weiterlesen

Qiagen: Kurs auf Achterbahnfahrt 20.06.2024

Der Diagnostikkonzern Qiagen hat in dieser Woche seine weitere Wachstumsstrategie skizziert. So will man insbesondere auch durch Zukäufe weitere Marktanteile hinzugewinnen. Insgesamt peilt man bis 2028 eine jährliche ... » weiterlesen

Aixtron Aktie: Kurssturz Richtung 15 Euro möglich, aber… 20.06.2024

Die Lage für die Aixtron Aktie verschlechtert sich weiter: Gestern fiel der TecDAX-Titel im XETRA-Handel auf Schlusskursbasis um 6,58 Prozent auf 19,085 Euro und aktuell zeigt sich noch keine riesige Gegenwehr gegen das damit einher gehende ... » weiterlesen

Verbio Aktie: Sturz auf neue Baissetiefs möglich 20.06.2024

Restliche Hoffnungen, dass die Verbio Aktie sich kurzfristig aus einer potenziellen Bodenzone nach oben befreien könnte, haben spätestens gestern den letzten Sargnagel erhalten. Scheiterte die Biodiesel-Aktie in den letzten Wochen bereits doppelt ... » weiterlesen

Sartorius Vz. Aktie: Dramatische Entwicklung - wie geht es nach dem Absturz weiter? 20.06.2024

Deftiger Kursverlust bei der Sartorius Vz. Aktie: Gestern ging es für den DAX-Titel im XETRA-Handel auf Schlusskursbasis um mehr als 14 Prozent auf 209,40 Euro nach unten. Aktuelle Indikationen zeigen eine leichte Erholung: Tradegate meldet ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren