GK Software: Gewinnprognose birgt hohes Upside-Potenzial

Veröffentlicht am

Die GK Software SE hat nach Darstellung von SMC-Research sowohl im letzten Geschäftsjahr als auch im ersten Quartal 2018 den dynamischen Wachstumskurs fortgesetzt. Auch für die Zukunft rechnet der SMC-Analyst Dr. Adam Jakubowski mit einer hohen Wachstumsdynamik sowie mit wieder steigenden Margen. Auch wenn sich das Researchhaus bezüglich der Profitabilität etwas vorsichtiger zeigt als das das Unternehmen selbst, sehen die Analysten für die Aktie der GK Software SE dennoch ein hohes Kurspotenzial.

- Anzeige -

GK Software habe auch im letzten Jahr das dynamische Wachstum fortgesetzt und mit einem Umsatz von 90,5 Mio. Euro das erst für 2018 ausgegebene mittelfristige Umsatzziel vorzeitig nahezu erreicht. Das hohe Tempo solle weiter beibehalten werden, bis 2020 strebe der Softwareanbieter ein weiteres Umsatzwachstum um 50 Prozent an. Das erste Quartal, in dem der Umsatz erneut um fast 18 Prozent gesteigert worden sei, habe laut SMC-Research bereits klar im Rahmen dieser Vorgabe gelegen.

Angesichts der von SMC-Research als exzellent bezeichneten Positionierung, die eine breite Kunden- und Installationsbasis, eine klare Innovationsführerschaft und eine enge Partnerschaft mit SAP verbinde, sowie der vorteilhaften Markttrends halten die Analysten diese Zielsetzung für gut erreichbar und trauen dem Unternehmen sogar mehr zu. Etwas vorsichtiger zeigt sich das Researchhaus hingegen immer noch bezüglich der Margenentwicklung. Während GK Software schon dieses Jahr im Kerngeschäft eine EBIT-Marge von 15 Prozent anpeile, hat SMC-Research seine Schätzungen spürbar darunter belassen und stattdessen einen mehrjährigen Aufwärtstrend der Marge unterstellt.

GK Software
GK Software Chart
Kursanbieter: L&S RT

Unabhängig davon, wie schnell die Margenverbesserung erzielt werden könne, bezeichnen die Analysten die Erfolgsgeschichte von GK Software weiterhin als absolut intakt. Die hohen Investitionen der Vorjahre, mit denen das Unternehmen den Wandel von einem deutschen Softwarehaus zu einem global agierenden SAP-Partner in kürzester Zeit vollzogen habe, zahlen sich laut SMC-Research ebenso immer mehr aus wie die hohen Investitionen in die Produktentwicklung, die GK mit OmniPOS einen richtigen Verkaufsschlager beschert haben. Mit dem neuen Subscription-Angebot und der Integration von KI-basierten Funktionalitäten wie dem Dynamic Pricing sei diese Innovationsführerschaft im letzten Jahr weiter ausgebaut worden.

Im Rahmen der Wertermittlung hat SMC-Research deswegen das schon bisher unterstellte Wachstumsszenario beibehalten und auf dieser Basis einen fairen Wert von 144,50 Euro je Aktie ermittelt (wie bisher, enthalte dieser Wert eine 25-prozentige fiktive Übernahmeprämie). Gegenüber dem aktuellen Kurs signalisiere das ein hohes Kurspotenzial von mehr als 20 Prozent, weswegen das Researchhaus sein „Buy“-Rating bestätigt hat.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 18.06.18, 9:40 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 18.06.18 um 7:55 Uhr fertiggestellt und am 18.06.18 um 8:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/06/2018-06-18-SMC-Studie-GK-Software_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu GK Software AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Bauer: Neue Mittelfristprognose 14.05.2021

Der Tiefbauspezialist Bauer hat mit den Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) einen eher verhaltenen Start hingelegt, die Prognose für das Gesamtjahr 2021 aber bestätigt. Auch beim Capital Market Day ... » weiterlesen

Masterflex: Q1-Marge auf Mehrjahreshoch 14.05.2021

Laut SMC-Research hat Masterflex SE im ersten Quartal trotz des rückläufigen Umsatzes eine deutliche Ergebnisverbesserung erzielt. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht darin Effekte der umgesetzten Effizienzverbesserungen und traut dem ... » weiterlesen

adesso: Exzellente Zahlen und gute Wachstumsperspektiven 14.05.2021

Die adesso SE habe nach Darstellungen von SMC-Research für das erste Quartal ein rasantes Umsatzwachstum gemeldet. Auch die weiteren Wachstumsperspektiven stufen die Analysten als exzellent ein, weswegen der SMC-Analyst Adam Jakubowski das ... » weiterlesen

aifinyo: Sinnvolle Geschäftsmodellerweiterung 14.05.2021

Die Erweiterung des Geschäftsmodells der aifinyo AG durch die Bereitstellung von Eigenkapital an mittelständische Unternehmen sieht SMC-Research als eine sinnvolle, synergetische Ergänzung. Vor allem aufgrund der großen ... » weiterlesen

DBAG: Starkes Geschäftshalbjahr 2020/21 12.05.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30.9.) ein Brutto-Bewertungs- und Abgangsergebnis im ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool