E.ON: Die Angst vor den Zahlen

Veröffentlicht am

Gerne würden sich die Investoren bei E.ON der Hoffnung hingeben, dass nun endlich alles besser wird. Kurz vor den Quartalszahlen überwiegt aber die Angst vor neuen negativen Überraschungen. Die Aktie kämpft infolgedessen um ihren Boden.

Die Schlacht um die wichtige Marke bei 12,50 Euro scheint verloren. Nach dem Durchbruch im Juni hat die Aktie von E.ON im Juli ein schnelles Reversal versucht - und ist letztlich gescheitert. Die Quartalszahlen, die am 13. August veröffentlicht werden, bieten vermutlich die letzte Chance, dieses langfristig negative Chartsignal noch einmal zu revidieren.

Doch die Voraussetzungen sind nicht günstig, zuletzt haben Analysten wieder mehrfach den Daumen gesenkt. Die Entwicklung der Strompreise setzt E.ON aus ihrer Sicht weiter unter Druck, eine Trendwende sei nicht absehbar. Daher werden die Gewinnerwartungen für den Konzern weiter zusammengestrichen.

E.ON
E.ON Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das einzig Positive, das man daraus ableiten kann, ist, dass die Erwartungen an die Resultate in der nächsten Woche nicht gerade turmhoch sind. Ob das aber ausreicht, um die 12,50 Euro doch noch zurückzuerobern, muss im Moment bezweifelt werden.

Anzeige: Wer auf eine weitere Enttäuschung bei E.ON setzen will, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem Hebel von 2,6 setzen. Die Barriere liegt bei 15,70 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu E.ON SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

Daimler: Neue Einsichten 28.05.2020

Daimler schoss am gestrigen Handelstag quasi den Vogel ab. Denn die Aktie legte um mehr als 8 % zu und durchbrach damit anstandslos die Widerstandszone bei rund 33,30 Euro. Was natürlich die Frage aufwirft, was denn plötzlich dazu ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool