E.ON: Eine lupenreine Trendwende

Veröffentlicht am

Nach einer positiven Gerichtsentscheidung hat die Aktie von E.ON gestern ein deutliches Lebenszeichen gesendet. Der Kursaufschwung kommt genau zur rechten Zeit und könnte ein weiterer Baustein in der Bodenbildung des Wertes werden.

- Anzeige -

Das Urteil des Kasseler Verwaltungsgerichtshofs gegen das Land Hessen, das die Stilllegung eines Kernkraftwerks von RWE nach Fukushima als rechtswidrig eingestuft hat, wurde vom Bundesverwaltungsgericht bestätigt. Dies öffnet die Tür für Schadensersatzzahlungen (vermutlich in dreistelliger Millionenhöhe) und könnte zum Präzedenzfall für andere Verfahren werden, in denen auf Basis von Verfassungsbeschwerden ebenfalls gegen das staatliche Vorgehen in der Kernenergie geklagt wird.

Für die großen Versorger könnte das den Auftakt einer Trendwende in der Leidensgeschichte darstellen, denn die im Raum stehenden Milliardensummen würden den Spielraum für die Neuausrichtung erhöhen. Zumal auch noch ein Scheitern der Brennelementesteuer in einem Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof möglich ist, was allein E.ON mehr als 2 Mrd. Euro bescheren könnte.

E.ON
E.ON Chart
Kursanbieter: L&S RT

Diese Chancen zeigt auch die Kursentwicklung: Die Aktie hat bei rund 13 Euro gedreht und damit exakt beim Zwischenhoch vom Juli/August 2013, das von einem Doppeltief eingerahmt wurde. Letzteres wurde mit dieser Kursentwicklung erneut bestätigt. Übergeordnet zeichnet sich im Jahr 2013 eine große umgedrehte Schulter-Kopf-Schulter-Formation ab, die mit einem Anstieg über 15 Euro beendet wäre.

Gelingt dies, wäre das rein technisch betrachtet sogar erst der Anfang der Kurserholung.

Anzeige: Wer angesichts möglicher Gerichtserfolge und des konstruktiven Chartbildes auf eine Fortsetzung der Bodenbildung bei E.ON setzen möchte, kann dafür ein Bonuszertifikat der Deutschen Bank mit einer Bonusrendite von 22,6 Prozent nutzen. Die Barriere liegt bei 11,50 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu E.ON SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

2G Energy: Umsatzprognose für 2020 schon gut untermauert 28.02.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat 2G Energy mit den Zahlen für 2019 die Schätzungen der Analysten übertroffen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht die Prognose für 2020 durch den Auftragsbestand und das ... » weiterlesen

CEWE: Positive Zukunftsaussichten 27.02.2020

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) die vom Unternehmen prognostizierten Ziele für das EBIT am oberen Rand der ... » weiterlesen

Disney: Falsche Entscheidung? 27.02.2020

Die Börse schüttelte zur Wochenmitte verwundert den Kopf über Walt Disney. Denn der Unterhaltungskonzern machte mit personellen Schlagzeilen auf sich aufmerksam, die nicht so richtig nachzuvollziehen sind. Die erste: Der seit 2012 an ... » weiterlesen

Mutares: Schwungvoller Start 26.02.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge habe Mutares in 2020 bereits wieder erste Akquisitionen durchgeführt. SMC-Analyst Holger Steffen sieht infolgedessen zusätzliches Potenzial und hat das Kursziel von 16,50 auf 17,00 Euro ... » weiterlesen

DAX: Der Pandemie-Crash 26.02.2020

Mit der beschleunigten Ausbreitung des Coronavirus außerhalb von China haben die Börsen in dieser Woche abrupt und drastisch die Richtung gewechselt. Mit einem kleinen Crash wird beim DAX jetzt eine Pandemie eingepreist. Mit der rasanten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool