Drillisch: Der erhoffte Rückenwind

Veröffentlicht am

Seit Monaten starren nicht nur die Anleger von Telefonica auf den Prüfprozess der EU im Hinblick auf eine mögliche Übernahme von E-Plus. Auch für Konkurrenten wie Drillisch ist die Transaktion von entscheidender Bedeutung. Der TecDAX-Konzern dürfte von einem Zusammenschluss profitieren und ist nach der Aussicht auf eine Zustimmung zwischenzeitlich auf ein neues Jahreshoch gestiegen.

Medienberichten zufolge wird Telefonica E-Plus übernehmen dürfen - gegen harte Auflagen. Eigentlich würde es die EU gerne sehen, dass ein neuer Wettbewerber von dem neuen Marktführer in Deutschland aufgepäppelt wird, aber den Neueinstieg in den konkurrenzintensiven Markt wird wohl keiner wagen.

Also läuft es auf eine Aufwertung der Konkurrenten ohne eigenes Netz hinaus - und hier schlägt die große Stunde von Drillisch. Telefonica soll wohl 20 Prozent der Kapazitäten an die drei anderen Player (neben Drillisch noch Freenet und United Internet) vermieten, im Hintergrund laufen bereits die Verhandlungen im Hinblick auf die Konditionen.

Drillisch
Drillisch Chart
Kursanbieter: L&S RT

Für Drillisch winkt damit ein Quantensprung. Bis zur Bekanntgabe der Entscheidung, die Gerüchten zufolge bereits Anfang Juli veröffentlicht werden soll, könnten die Spekulationen den Kurs weiter treiben, die Rally scheint noch nicht am Ende.

Anzeige: Wer auf eine Fortsetzung der Rally von Drillisch setzen will, kann dafür ein Long-Hebelzertifkat der HypoVereinsbank mit einem Hebel von 1,9 nutzen. Die Barriere liegt bei 13,80 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Drillisch AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

FinLab: Hohe Innenfinanzierungskraft 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die FinLab AG in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) den Umsatz und das EBIT deutlich gesteigert. Aufgrund der rückläufigen ... » weiterlesen

M1 Kliniken: Standortausbau wird fortgesetzt 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die M1 Kliniken AG mit dem Zahlenwerk zum ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) die Basis für das Erreichen der GBC-Prognosen gelegt. In der Folge ... » weiterlesen

Softline: Hohe Ergebnisdynamik ab 2019 25.09.2018

Die Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC ermitteln in einer Ersteinschätzung für die Aktien der Softline AG einen fairen Wert von 12,90 Euro und vergeben das Rating „Kaufen“. Das Unternehmen habe 2017 ... » weiterlesen

FinTech: Meilenstein erreicht 25.09.2018

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC ist die FinTech Group AG eine langfristige Kooperation mit der Österreichischen Post eingegangen. Zudem habe sich die Österreichische Post mit 7 Prozent direkt an der ... » weiterlesen

Vita 34: Lebenslange Kundenbeziehungen 24.09.2018

Das Geschäftsmodell der Vita 34 AG ist einfach: Das Unternehmen hat sich auf die Entnahme und Lagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut spezialisiert und ist mit diesem Modell die größte private Stammzellenbank im ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool