News und Analysen: Daimler AG

Aktuelle Top-News
Der Automobilmarkt bleibt aktuell weiter schwierig, insbesondere in Deutschland. Doch die Anleger richten den Blick weiter nach vorne – und Daimler zählt dabei zu den Favoriten. So richtig in Schwung kommt ...» weiterlesen

Daimler: Große Verlockung, hohes Risiko

Veröffentlicht am

Daimler hat die Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt, nach bereits bekannten sehr starken Absatzzahlen waren diese der erhoffte Kracher. Dennoch wirkt die Aktie angeschlagen - eine Diskrepanz, die sich in den nächsten Wochen auflösen dürfte.

- Anzeige -

Der kräftige Umsatzzuwachs von 19 Prozent auf 37,5 Mrd. Euro hat den Weg bereitet für einen satten Anstieg beim EBIT aus dem laufenden Geschäft von 54 Prozent auf 3,8 Mrd. Euro. Damit hat Daimler den Renditerückstand in Relation zu den Premiumkonkurrenten endlich aufgeholt.

An der Börse ist die Reaktion nach einem ersten Freudensprung letztlich verhalten ausgefallen. Noch ist daher nicht ganz klar, ob Daimler die im März gestartete Konsolidierung beenden kann, dafür muss sich die Aktie nachhaltig über der Marke von 85 Euro behaupten.

Daimler
Daimler Chart
Kursanbieter: L&S RT

Technisch sind die Voraussetzungen eigentlich gut, der überkaufte Zustand wurde mittlerweile komplett abgebaut, ohne den übergeordneten Aufwärtstrend zu gefährden. Die zuletzt erfolgte Berührung der 200-Tage-Linie könnte also das Signal für die Trendwende darstellen.

Wären da nicht die Warnsignale aus dem wichtigen chinesischen Markt, auf die Analysten zuletzt vermehrt hingewiesen haben. Der konjunkturelle Abschwung und die Maßnahmen der Regierung gegen den Smog in den Städten haben die Dynamik im Reich der Mitte abgewürgt, statt der üblichen zweistelligen Zuwächse ist der Absatz im Juni um 3,4 Prozent zurückgegangen.

Das könnte die Konkurrenz auf dem Markt enorm verschärfen und dürfte sich auch in den zuletzt so starken China-Zahlen von Daimler bald widerspiegeln.

Vor diesem Hintergrund besteht bei der Aktie das große Risiko, dass man aktuell am zyklischen Hochpunkt der Absatzentwicklung zugreift. Mit dem Kursrückgang der letzten Monate scheint das allerdings zum Teil eingepreist.

Einen Markteinbruch kann die chinesische Führung angesichts der mannigfaltigen Konjunkturprobleme eigentlich nicht riskieren, insofern besteht für die Aktie von Daimler dank des aktuell hochdynamischen operativen Trends durchaus Aufwärtspotenzial, wenn der Markt in China eine sanfte Landung hinlegt.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Daimler dank des starken operativen Trends bald wieder an den mittelfristigen Aufwärtstrend anknüpft, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,3 nutzen. Die Barriere liegt bei 50,15 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Daimler AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

NorCom: Neuaufstellung mit Potenzial 21.09.2020

Die starke Fokussierung auf die Autoindustrie hat dem Big-Data-Spezialisten NorCom in der ersten Jahreshälfte kräftig zu schaffen gemacht. Doch man scheint die richtigen Schlüsse gezogen zu haben. Denn die zweite Hälfte und auch ... » weiterlesen

Coreo: Investitionsplan bleibt bestehen 21.09.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die Coreo AG die seit dem 24. August laufende Anleiheemission abgesagt, plant nun aber, das Emissionsvolumen von 30 Mio. Euro im Rahmen einer privaten Zuteilung an zwei ... » weiterlesen

VIB: Gut gefüllte Entwicklungspipeline 21.09.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die VIB Vermögen AG ihr Portfolio durch mehrere Eigenentwicklungen, die im ersten Halbjahr 2021 fertiggestellt werden sollen, erweitert. In der Folge ... » weiterlesen

Mensch und Maschine: Digitalisierung sorgt für Rückenwind 18.09.2020

Die Analysten von SMC-Research gehen davon aus, dass die Erfolgsgeschichte der Mensch und Maschine SE sowohl im laufenden Jahr als auch in Zukunft fortgesetzt werden kann. Die Zuversicht begründet der SMC-Analyst Adam Jakubowski mit der starken ... » weiterlesen

InTiCa Systems: Wachstumskurs nur kurz unterbrochen 18.09.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat InTiCa Systems wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal einen starken Umsatzrückgang hinnehmen müssen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht aber aussichtsreiche Perspektiven für die ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool