- Anzeige -

GESCO: Hervorragende Entwicklung

Veröffentlicht am

SMC-Research konstatiert im laufenden Jahr eine hervorragende Entwicklung von GESCO und sieht auch Fortschritte bei der konjunkturellen Robustheit des Portfolios. Eine sehr niedrige Bewertung und die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Gewinnwachstums in den nächsten Jahren sorgen aus Sicht von SMC-Analyst Holger Steffen für ein hohes Kurspotenzial.

- Anzeige -

GESCO habe sich laut SMC-Research im bisherigen Jahresverlauf hervorragend entwickelt, der Umsatz sei um 24 Prozent auf rund 435,4 Mio. Euro gesteigert und der Gewinn um 73,6 Prozent auf 26,3 Mio. Euro ausgeweitet worden. Im Oktober habe das Management infolgedessen die Prognose erhöht und erwarte seitdem einen Gewinn von 30,7 bis 32,2 Mio. Euro (zuvor: oberer Bereich der kommunizierten Zielspanne von 28,0 bis 30,5 Mio. Euro). Der Umsatz solle weiterhin im oberen Bereich der ursprünglich erwarteten Bandbreite von 565 bis 585 Mio. Euro liegen.

Auch die Perspektiven für die Zeit danach seien aussichtsreich. Die Entwicklung der Portfoliogesellschaften werde systematisch mit Excellence-Programmen vorangetrieben, die eine nachhaltige Outperformance sicherstellen sollen. Die hohe Gewinndynamik der letzten anderthalb Jahre werten die Analysten als Beleg, dass der Ansatz sehr erfolgreich sei.

Weitere Wertbeiträge wolle das Unternehmen über Zukäufe generieren, mit der die Portfoliostruktur weiter diversifiziert werden solle. In 2021 habe bereits eine neue Basisbeteiligung aus dem Medizintechniksektor erworben werden können, in diesem Jahr sei im November eine Add-on-Übernahme für SVT vereinbart worden. Bis 2025 solle die Mischung aus organischem Wachstum und Akquisitionen einen Umsatzanstieg auf 1 Mrd. Euro ermöglichen, die EBIT-Marge solle zyklusübergreifend dann bei 8 bis 10 Prozent liegen.

Trotz der sehr guten Entwicklung und der aussichtsreichen Perspektiven sei das Unternehmen nur mit einem KGV22 von 8,2 (zum oberen Rand der Prognosespanne) bewertet. Die Analysten sehen den Grund dafür in der am Markt noch verbreiteten Skepsis, dass die Gesellschaft aufgrund der unsteten Gewinnentwicklung in den Jahren bis 2020 den positiven Trend nicht fortsetzen könne. Inzwischen sei das Portfolio aber angepasst worden und deutlich robuster, außerdem mache die systematische Weiterentwicklung der Töchter sichtbare Fortschritte. Die Analysten gehen davon aus, dass mit weiteren Gewinnzuwächsen auch das Bewertungsmultiple für GESCO steigen werde, was einen hohen Hebel auf den aktuellen Aktienkurs biete. Sie sehen das aktuelle Kursziel mit 50,00 Euro deshalb weit über dem aktuellen Niveau und bekräftigen ihre Einstufung mit „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 15.12.2022 um 9:46 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 15.12.2022 um 7:00 Uhr fertiggestellt und am 15.12.2022 um 8:30 Uhr veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2022/12/2022-12-15-SMC-Studie-GESCO_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Gesco AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Deutsche Bank: Rendite überzeugt 02.02.2023

Die Deutsche Bank ist wieder in der Spur. Im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) stieg der Vorsteuergewinn um 65 Prozent auf 5,6 Mrd. Euro. An der starken Entwicklung sollen auch die Aktionäre teilhaben: Der Dividendenvorschlag liegt mit 0,30 ... » weiterlesen

Homes & Holiday: Betongold gegen Inflation - Vorstandsinterview 02.02.2023

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Joachim Semrau, Vorstand bei der Homes & Holiday AG, über den aktuellen Geschäftsverlauf, die Wachstumsstrategie und die Perspektiven des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Herr Semrau, die ... » weiterlesen

Peach Property Group: Gelungene Integration 01.02.2023

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) durch eine Vielzahl von Neuvermietungen Mieteinnahmen von rund 116 Mio. Euro erzielt. In der ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Deutz - Starker Start der Neuaufnahme 30.01.2023

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Eigentlich passt der unabhängige Motorenhersteller Deutz, der seinen Umsatz noch schwerpunktmäßig mit Dieselmotoren ... » weiterlesen

Commerzbank jetzt DAX-tauglich 30.01.2023

Bevor in rund 14 Tagen der Jahresbericht 2022 präsentiert werden soll, preschte die Commerzbank zum Wochenbeginn schon einmal vor. Dabei legte das zweitgrößte deutsche private Geldinstitut erneut ein positives EBITDA vor. Was von ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -