Deutsche Telekom: Aussichten erheblich verbessert

Veröffentlicht am

Die Aktie der Deutschen Telekom hat den Herbstblues abgeschüttelt und sich oberhalb von 13 Euro fest etabliert. Auf mittlere Frist haben sich die Aussichten erheblich verbessert, kurzfristig sollte man aber auf eine Konsolidierung warten.

Mit der jüngsten Analyse hat Goldman Sachs ein Zeichen gesetzt, erstmals wurde für die Deutsche Telekom ein Kursziel von mehr als 15 Euro vergeben. Der Durchschnitt am Markt liegt noch bei rund 13 Euro.

Das hat handfeste fundamentale Gründe. Die starke Position der Deutschen Telekom im hiesigen Mobilfunkmarkt und die laufende Konsolidierung nach dem Zusammenschluss von Telefonica und E-Plus verbessern die Ertragsperspektiven, auch für die USA sieht Goldman Sachs Upsidepotenzial.

Deutsche Telekom
Deutsche Telekom Chart
Kursanbieter: L&S RT

Alles in allem kann konstatiert werden, dass die Deutsche Telekom die nachhaltige Trendwende vermutlich geschafft hat. Dafür muss allerdings ein recht stolzer Preis bezahlt werden, das Konsens-KGV für 2014 liegt mittlerweile bei 19,4. Die Dividendenrendite von 4,1 Prozent sichert den Wert allerdings nach unten ab.

Angesichts der stattlichen Bewertung und der kräftigen Rally seit Mitte Oktober rechnen wir trotzdem kurzfristig nicht mit einem weiteren substanziellen Kursanstieg, sondern zunächst mit einer längeren Konsolidierung. Größere Rückschläge sind aber Einstiegsgelegenheiten, denn der operative Trend bietet attraktive Perspektiven für eine gute Performance auch in 2015.

Anzeige: Wer eine mögliche Konsolidierung der Aktie der Deutschen Telekom für den Einstieg nutzen will, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem Hebel von 2,5 nutzen. Die Barriere liegt bei 8,60 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Telekom AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Noratis: Angekündigte Portfolioverkäufe umgesetzt 17.01.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen sich durch die Meldungen der Noratis AG zu zwei Portfolioverkäufen in ihrer Einschätzung des Unternehmens bestätigt. Damit dürfte das Unternehmen nach Ansicht des SMC-Analysten Adam Jakubowski ... » weiterlesen

mVISE: Margenstarkes Produktgeschäft gewinnt an Schwung 17.01.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen durch die jüngst gemeldete Ausweitung der Vertriebskooperation der mVISE AG mit dem israelischen Softwareunternehmen Magic Software sowohl die letztjährigen Ergebnisziele als auch die Mittelfristplanung ... » weiterlesen

DAX: Nur ein Pullback? 17.01.2019

Die Aufwärtsbewegung beim DAX ist in den letzten Handelstagen erwartungsgemäß zum Stillstand gekommen. Jetzt muss sich zeigen, ob der Index Potenzial für mehr als einen kleinen Pullback auf die vorherigen Verluste hat. Im ... » weiterlesen

DBAG: Operative Fortschritte bei Portfoliounternehmen 16.01.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research wird die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) wegen der zuletzt ungünstigen Entwicklung an den Kapitalmärkten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 ... » weiterlesen

Evotec: Profiteur der Branchenkonsolidierung? 16.01.2019

Das neue Börsenjahr dürfte für den Biotech-Spezialisten Evotec erneut sehr spannend werden. Denn als Forschungsdienstleister mit einer eigenen Research-Plattform und Service-Angeboten von der Grundlagenforschung bis hin zu klinischen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool