Deutsche Telekom: Die Ruhe vor dem Sturm

Veröffentlicht am

Es ist ruhig geworden um die Deutsche Telekom, das Management optimiert so vor sich hin am Leistungsportfolio des Unternehmens, große Schritte indes sind im Moment nicht erkennbar. Das dürfte sich aber bald wieder ändern.

Denn das Kernproblem bei der Deutschen Telekom ist immer noch ungelöst, namentlich der Spagat zwischen den USA und Europa. Der Konzern muss dies- wie jenseits des Atlantiks kräftig investieren, das ist auf Dauer eine Überforderung.

Glücklicherweise ist T-Mobile US mit einer aggressiven Strategie der Turnaround gelungen, das ist eine gute Basis für einen Verkauf.

Deutsche Telekom
Deutsche Telekom Chart
Kursanbieter: L&S RT

Nachdem die große Lösung mit AT&T und Sprint gescheitert ist, wird es nun eine kleine Variante mit einem kartellrechtlich unproblematischen Käufer geben. Das wird den Erlös etwas schmälern, angesichts der aktuellen Stärke der Tochter dürfte er dennoch üppig genug ausfallen, um die Aktionäre zu erfreuen.

Wir gehen davon aus, dass es immer noch mehrere Kandidaten gibt, der französische Kommunikationskonzern Iliad ist nach wie vor einer davon und soll mit einem neuen Angebot in den Startlöchern stehen. Das könnte eine Gegenofferte auslösen und damit den Preis treiben.

Der Newsflow in dieser Richtung sollte bald wieder zunehmen. Die zuletzt wieder zurückgekommene Aktie bietet darauf eine interessante Spekulationschance.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die nächste Runde im Verkaufsprozess für T-Mobile US die Aktie der Deutschen Telekom wieder belebt, kann dafür ein Bonuszertifikat der DZ Bank mit einer Bonusrendite von 42,2 Prozent nutzen. Die Barriere liegt bei 10,00 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Telekom AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Noratis: Angekündigte Portfolioverkäufe umgesetzt 17.01.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen sich durch die Meldungen der Noratis AG zu zwei Portfolioverkäufen in ihrer Einschätzung des Unternehmens bestätigt. Damit dürfte das Unternehmen nach Ansicht des SMC-Analysten Adam Jakubowski ... » weiterlesen

mVISE: Margenstarkes Produktgeschäft gewinnt an Schwung 17.01.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen durch die jüngst gemeldete Ausweitung der Vertriebskooperation der mVISE AG mit dem israelischen Softwareunternehmen Magic Software sowohl die letztjährigen Ergebnisziele als auch die Mittelfristplanung ... » weiterlesen

DAX: Nur ein Pullback? 17.01.2019

Die Aufwärtsbewegung beim DAX ist in den letzten Handelstagen erwartungsgemäß zum Stillstand gekommen. Jetzt muss sich zeigen, ob der Index Potenzial für mehr als einen kleinen Pullback auf die vorherigen Verluste hat. Im ... » weiterlesen

DBAG: Operative Fortschritte bei Portfoliounternehmen 16.01.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research wird die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) wegen der zuletzt ungünstigen Entwicklung an den Kapitalmärkten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 ... » weiterlesen

Evotec: Profiteur der Branchenkonsolidierung? 16.01.2019

Das neue Börsenjahr dürfte für den Biotech-Spezialisten Evotec erneut sehr spannend werden. Denn als Forschungsdienstleister mit einer eigenen Research-Plattform und Service-Angeboten von der Grundlagenforschung bis hin zu klinischen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool