Deutsche Telekom: Mit harter Hand an die Spitze

Veröffentlicht am

Die Deutsche Telekom ist in einem schwachen Gesamtmarkt mit dem nächsten Angriffsversuch auf das Jahreshoch gescheitert. Aber die Aktie hat einen Joker im Ärmel: Den designierten Vorstandsvorsitzenden Tim Höttges, der den Bonnern Beine machen will.

Neue Besen kehren gut - und Tim Höttges schickt sich an, diese sprichwörtliche Weisheit zu untermauern. Er will die Deutsche Telekom umbauen und auf Europa fokussieren, im Zentrum soll künftig die Leitschnur „alle Kommunikationsdienste aus einer Hand stehen“.

Und er will die Rentabilität des Konzerns deutlich verbessern, und dieses Vorhaben wirft seinen Schatten schon voraus. T-Systems ist ins Fadenkreuz geraten, der schwachmargige IT-Dienstleister soll sich auf profitablere Geschäftsfelder konzentrieren und mit deutlich weniger Personal auskommen, eine vierstellige Zahl von Jobs könnte wegfallen.

Deutsche Telekom
Deutsche Telekom Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das wird nur der Anfang der Ära Höttges sein, der neue Chef gilt als ehrgeizig und eher ungeduldig. Dementsprechend dürfte das Tempo bei der Deutschen Telekom anziehen. Auch wenn in der Vergangenheit schon ähnliche Ansätze gescheitert sind, scheinen die Erfolgsaussichten so schlecht nicht. Denn die Deutsche Telekom hat sich in den letzten Jahren auf dem Kontinent besser behauptet als mancher Konkurrent und kann den Markt aus einem Gefühl der Stärke aufrollen. Die Aktie sollte wegen dieser Perspektiven in einem freundlichen Börsenumfeld auf der Favoritenliste bleiben, auch wenn kurzfristig zunächst eine Fortsetzung der Konsolidierung wahrscheinlicher ist.

Anzeige: Wer auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends der Aktie der Deutschen Telekom setzen will, kann dafür ein Bonuszertifikat der DZ-Bank mit einer Bonusrendite von 22 Prozent nutzen. Die Barriere liegt bei 9,25 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Telekom AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Noratis: Angekündigte Portfolioverkäufe umgesetzt 17.01.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen sich durch die Meldungen der Noratis AG zu zwei Portfolioverkäufen in ihrer Einschätzung des Unternehmens bestätigt. Damit dürfte das Unternehmen nach Ansicht des SMC-Analysten Adam Jakubowski ... » weiterlesen

mVISE: Margenstarkes Produktgeschäft gewinnt an Schwung 17.01.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen durch die jüngst gemeldete Ausweitung der Vertriebskooperation der mVISE AG mit dem israelischen Softwareunternehmen Magic Software sowohl die letztjährigen Ergebnisziele als auch die Mittelfristplanung ... » weiterlesen

DAX: Nur ein Pullback? 17.01.2019

Die Aufwärtsbewegung beim DAX ist in den letzten Handelstagen erwartungsgemäß zum Stillstand gekommen. Jetzt muss sich zeigen, ob der Index Potenzial für mehr als einen kleinen Pullback auf die vorherigen Verluste hat. Im ... » weiterlesen

DBAG: Operative Fortschritte bei Portfoliounternehmen 16.01.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research wird die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) wegen der zuletzt ungünstigen Entwicklung an den Kapitalmärkten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 ... » weiterlesen

Evotec: Profiteur der Branchenkonsolidierung? 16.01.2019

Das neue Börsenjahr dürfte für den Biotech-Spezialisten Evotec erneut sehr spannend werden. Denn als Forschungsdienstleister mit einer eigenen Research-Plattform und Service-Angeboten von der Grundlagenforschung bis hin zu klinischen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool