Aixtron: Schlechte Zahlen schon eingepreist?

Veröffentlicht am

Das wilde Auf und Ab der Aktie von Aixtron in den letzten Handelstagen verdeutlicht, dass die Anleger nach dem Ausverkauf Ende Januar / Anfang Februar nicht so recht wissen, wohin die Reise gehen soll. Kurzfristig empfiehlt sich allerdings eine recht einfache Strategie.

Die Erwartungen an die Zahlen, die Aixtron morgen veröffentlichen wird, sind nicht gerade hoch. In ihren aktuellen Analysen haben sich die Societe Generale, Warburg und die Deutsche Bank zuletzt unisono skeptisch geäußert.

Die Belebung der Geschäftsaktivitäten habe sich nicht in dem erwarteten Maße eingestellt, daher könne auch der Ausblick für 2015 enttäuschen - so etwa Warburg. Die anderen sehen das ähnlich.

Aixtron Aktie

Aixtron Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das freilich lässt eigentlich kaum noch Raum für Enttäuschungen, ein solches Szenario sollte mit dem Kursrutsch aus dem Januar nach der Verkündung einer weiteren Sparrunde eigentlich eingepreist sein.

Ob dies tatsächlich so ist, wird man morgen sehen - solange lohnt es sich abzuwarten. Die Marke von 7,00 Euro hat sich zuletzt als kurzfristige Unterstützung erwiesen. Gerät diese auch nach der Zahlenveröffentlichung nicht in Gefahr, kann man eine Longspekulation riskieren. Ansonsten ist Zurückhaltung angesagt, denn bei einem Fall der Unterstützung würde die Ausbildung eines zweiten Beins der Abwärtsbewegung anstehen.

Anzeige: Wer morgen nach den Zahlen prozyklisch bei Aixtron einsteigen will, wenn sich die Aktie über 7,00 Euro hält, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,4 nutzen. Die Barriere liegt bei 4,46 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Aixtron SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Dialog Semiconductor: Es hat gereicht 15.01.2019

Der Halbleiter-Spezialist Dialog Semiconductor liefert Schlagzeilen am laufenden Band. Die jüngste galt den vorläufigen Umsatzzahlen für das vierte Quartal bzw. das zurückliegende Gesamtjahr. Und obwohl sich das Unternehmen am ... » weiterlesen

Deutsche Grundstücksauktionen: Dividendenerhöhung möglich 14.01.2019

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die Deutsche Grundstücksauktionen AG (DGA) im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) die bereinigte Netto-Courtage nochmals deutlich gesteigert und damit das ... » weiterlesen

Dialog Semiconductor: Neue Wachstumsstory? 11.01.2019

Der Halbleiterhersteller Dialog Semiconductor hatte es in den vergangenen Tagen als einer der bekanntesten Zulieferer für den amerikanischen Smartphone-Giganten Apple nicht leicht. Allerdings zeigt sich auch im Aktienverlauf, dass immer mehr ... » weiterlesen

DAX: Das Ende der Erholung? 11.01.2019

Der DAX hat im Januar die überfällige Gegenbewegung auf den Absturz im vierten Quartal 2018 geschafft. Nun steht der Index allerdings vor einer trendentscheidenden Situation. Kurz nach Weihnachten war der DAX nach einem weiteren ... » weiterlesen

UBM: Vielversprechende Pipeline 10.01.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG noch zum Jahresende 2018 einen Verkauf realisiert, der sich positiv auf das Ergebnis im jüngst beendeten Geschäftsjahr 2018 (per ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool