Aixtron: Ein klarer Verkauf?

Veröffentlicht am

Die Aktie von Aixtron hat zuletzt mehrfach den Anstieg auf ein neues Jahreshoch versucht, wurde aber immer wieder zurückgepfiffen. Das dürfte auch an den Analysten liegen, die den Titel inzwischen für deutlich überbewertet halten. Der Trend spricht allerdings gegen die Mehrheitsmeinung.

- Anzeige -

Mit den Neunmonatszahlen hat Aixtron einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Die operative Profitabilität steigt, und die Erlösentwicklung läuft besser, als zunächst erwartet.

Im vierten Quartal wird der Auftragseingang aber temporär etwas schwächer auffallen, und damit haben die Analysten ein Problem. Denn Aixtron muss weiterhin sehr dynamisch wachsen, um die hohe Bewertung zu rechtfertigen.

Aixtron Aktie

Aixtron Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aktuell wird Aixtron mit dem 7,2-fachen des erwarteten Konsens-Jahresumsatzes für 2017 bewertet. Und, was vielleicht noch gewichtiger ist: Für 2018 sinkt das Multiple nur auf 5,8, da die Analysten im Durchschnitt nur ein kleines Umsatzwachstum von 5 Prozent sehen. So wird eigentlich nur ein hochprofitables Unternehmen bewertet, und da muss Aixtron erst wieder hinkommen.

Deswegen wurden nach den jüngsten Zahlen zwar vielfach die Kursziele angehoben, aber alle aktuellen Analysen sehen den fairen Wert deutlich unter dem aktuellen Kurs und haben daher auf Verkaufen plädiert.

Der springende Punkt ist aus unserer Sicht dabei aber das niedrige erwartete Umsatzwachstum für das nächste Jahr. In diesem Jahr hat Aixtron mit der Dynamik die ursprünglichen Erwartungen deutlich übertroffen, und trotz der möglichen Delle im vierten Quartal wirkt der Trend intakt. Zieht der Auftragseingang im Anschluss wieder deutlicher an, als bislang unterstellt, könnten die Analysten ins Grübeln kommen.

Auch der Aufwärtstrend der Aktie ist im Moment intakt, auch wenn sie kurzfristig noch Konsolidierungsbedarf hat. Investierten Anlegern empfiehlt sich aufgrund der aufgelaufenen hohen Gewinne eine Teilgewinnmitnahme, die restliche Position kann mit einem großzügigen Stop-Loss bei 11 Euro abgesichert werden, denn eine so starke Korrektur würde den Aufwärtstrend in Frage stellen.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Aixtron SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Lloyd Fonds: "Eine hohe Rendite bei kalkulierbarem Risiko" - Vorstandsinterview 06.12.2019

Die Redaktion von 4investors hat mit Klaus Pinter, dem CFO der Lloyd Fonds AG, sowie mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Achim Plate, der das Amt des CEO bei der Gesellschaft Anfang Januar übernimmt, über die aktuelle Unternehmensentwicklung ... » weiterlesen

Gold: Das würde die Konsolidierung beenden 06.12.2019

Nach dem steilen Anstieg im Sommer befindet sich Gold seit Anfang September in einer Konsolidierungsphase. Doch ein Ausbruch nach oben scheint jederzeit möglich – wenn das passende Signal aus den USA kommt. Am Goldmarkt wurde die ... » weiterlesen

GESCO: Zukünftig steigende Profitabilität erwartet 05.12.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research sind die Geschäftszahlen der Gesco AG nach 6 Monaten des Rumpf-Geschäftsjahres 2019 (1.4. bis 31.12.) vom eingetrübten Umfeld in der ... » weiterlesen

NanoFocus AG: Oberste Priorität ist die nachhaltige Profitabilität - Vorstandsinterview 05.12.2019

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Michael Hauptmannl, ab 1. Januar 2020 Allein-Vorstand der NanoFocus AG, über die strategische Neuausrichtung des Unternehmens sowie über geplante strukturelle Veränderungen gesprochen. GBC: Herr ... » weiterlesen

Biofrontera: Erhöhte Unsicherheit zum kurzfristigen Wachstumspotenzial 05.12.2019

Biofrontera hat nach Darstellung von SMC-Research nach schwachen Zahlen für das dritte Quartal die Umsatz- und Gewinnprognose absenken müssen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht eine erhöhte Unsicherheit bezüglich des kurzfristigen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool