Nordex: Bald ein Übernahmekandidat?

Veröffentlicht am

Nach dem Absturz auf das tiefste Kursniveau seit 2014 scheint bei Nordex kein Lichtblick in Sicht. Doch die deutlich gesunkene Bewertung könnte durchaus auch Begehrlichkeiten wecken.

- Anzeige -

Im Juni konnte Nordex endlich mal wieder in kurzer Zeit zwei größere Aufträge vermelden, die Bestellungen aus Australien und Frankreich sind volumentechnisch aber kein Durchbruch, sondern eher Brot- und Buttergeschäft – und die Dynamik reicht insgesamt nicht aus, um die Rückkehr auf den Expansionspfad zu schaffen.

Davon geht jedenfalls Macquarie in einer aktuellen Analyse aus, weswegen das Kursziel auf nur noch 9 Euro gesenkt wurde. Auch wenn die NordLB zeitgleich mit einer etwas positiveren Einschätzung (und einem Kursziel von 14 Euro) aufwartete, die sich allerdings vor allem auf den Faktor Hoffung, resultierend aus dem CEO-Wechsel, stützt, hat das die Aktie erneut unter Druck gesetzt.

Nordex SE
Nordex SE Chart
Kursanbieter: L&S RT

Mit dem kräftigen Absacker ist der Versuch einer Stabilisierung oberhalb von 11,50 Euro gescheitert, charttechnisch ist die Aktie damit stark angeschlagen. Kurzfristig scheinen weitere Verluste daher nicht ausgeschlossen.

Aber ein zentrales Manko von Nordex, die hohe Bewertung, wurde mittlerweile ausgemerzt. Das Konsens-KGV für 2017 liegt nun bei etwa 15, das ist vergleichsweise moderat. Die Kennzahl ist allerdings anfällig für weitere Enttäuschungen im Kerngeschäft.

Aussagekräftiger ist die Kurs-Umsatz-Bewertung, die – nach dem Analystenkonsens – nur noch bei 0,33 liegt.

Das ist ein sehr attraktives Niveau, sofern mit Hilfe von Synergien die Profitabilität deutlich verbessert werden könnte. Da in der Branche ein reger Konsolidierungsprozess läuft, in denen sich zuletzt bspw. Siemens und GE mit großen Zukäufen verstärkt haben, könnte Nordex perspektivisch durchaus ins Visier geraten. Denn mit der starken Position bei Anlagen für windschwächere Regionen und einer guten Ausgangsbasis in Wachstumsmärkten hat das Unternehmen durchaus attraktive Assets zu bieten.

Dieses Szenario ist allerdings hochspekulativ, darauf setzen sollten vor dem Hintergrund des negativen Trends bei der Aktie nur sehr risikobereite Anleger mit einem antizyklischen Ansatz.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Nordex SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Lloyd Fonds: "Eine hohe Rendite bei kalkulierbarem Risiko" - Vorstandsinterview 06.12.2019

Die Redaktion von 4investors hat mit Klaus Pinter, dem CFO der Lloyd Fonds AG, sowie mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Achim Plate, der das Amt des CEO bei der Gesellschaft Anfang Januar übernimmt, über die aktuelle Unternehmensentwicklung ... » weiterlesen

Gold: Das würde die Konsolidierung beenden 06.12.2019

Nach dem steilen Anstieg im Sommer befindet sich Gold seit Anfang September in einer Konsolidierungsphase. Doch ein Ausbruch nach oben scheint jederzeit möglich – wenn das passende Signal aus den USA kommt. Am Goldmarkt wurde die ... » weiterlesen

GESCO: Zukünftig steigende Profitabilität erwartet 05.12.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research sind die Geschäftszahlen der Gesco AG nach 6 Monaten des Rumpf-Geschäftsjahres 2019 (1.4. bis 31.12.) vom eingetrübten Umfeld in der ... » weiterlesen

NanoFocus AG: Oberste Priorität ist die nachhaltige Profitabilität - Vorstandsinterview 05.12.2019

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Michael Hauptmannl, ab 1. Januar 2020 Allein-Vorstand der NanoFocus AG, über die strategische Neuausrichtung des Unternehmens sowie über geplante strukturelle Veränderungen gesprochen. GBC: Herr ... » weiterlesen

Biofrontera: Erhöhte Unsicherheit zum kurzfristigen Wachstumspotenzial 05.12.2019

Biofrontera hat nach Darstellung von SMC-Research nach schwachen Zahlen für das dritte Quartal die Umsatz- und Gewinnprognose absenken müssen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht eine erhöhte Unsicherheit bezüglich des kurzfristigen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool