News und Analysen: Nordex SE

Aktuelle Top-News
Die Vorlage der endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2018 hat für die Aktie des Windturbinen-Herstellers Nordex kräftigen Rückenwind gebracht. Das lag insbesondere am interessanten Ausblick. Die ...» weiterlesen

Nordex: Schock folgt auf Schock

Veröffentlicht am

Eine Verschlechterung der Rahmenbedingungen für die Branche und vorsichtige Aussagen zur Umsatz- und Gewinnentwicklung haben die Aktie von Nordex kräftig abstürzen lassen. Kurzfristig ist das Papier reif für eine Gegenbewegung, mittelfristig müssen die Rahmenbedingungen für das weitere Marktwachstum genau im Auge behalten werden.

Die großen Indizes haben die Wahl von Trump schnell weggesteckt und letztlich sogar positiv aufgenommen. Für die Branche Erneuerbare Energien sieht das anders aus, denn der neue US-Präsident strebt eine Aufkündigung der Klimaschutzabkommen und ein Revival der Kohle an. Auch, wenn der Nordex-Chef aktuelle Projekte in Übersee kaum gefährdet sieht, könnte das Wachstum mittel- bis langfristig leiden.

Vor ähnlichen Problemen steht das Deutschlandgeschäft, wenn auch aus anderem Grund. Netzengpässe sorgen dafür, dass ab 2017 neben einem generell gedeckelten Ausbau in den attraktivsten Regionen nur noch deutlich weniger Windparks realisiert werden können, als im Durchschnitt der letzten Jahre.

Nordex SE
Nordex SE Chart
Kursanbieter: L&S RT

Und schließlich ist da auch noch Großbritannien, das nach dem Brexit unter Umständen eigene Wege geht, auch in der Energiepolitik. Für die Branche haben sich die Wachstumsperspektiven damit insgesamt eingetrübt.

Das ist aber noch nicht für die etwas eingetrübten Umsatz- und Gewinnperspektiven von Nordex verantwortlich, denn aktuell brummt der Auftragseingang noch. Aber das Management beklagt einen verzögerten Start bei einigen Projekten, weswegen Umsatz und EBITDA-Marge im Gesamtjahr am unteren Ende der ausgegebenen Spannen - 3,35 bis 3,45 Mrd. Euro sowie 8,3 bis 8,7 Prozent (letztere wurde zum Halbjahr angehoben) - liegen werden.

Der massive Ausverkauf seit Anfang Oktober scheint zumindest kurzfristig überzogen, wir rechnen mit einer kräftigen Gegenbewegung. Mittelfristig muss sich allerdings zeigen, welches Wachstum die Branche im schwieriger gewordenen Umfeld noch generieren kann.

Anzeige: Investieren nach der bewährten Value-Strategie von Warren Buffet! In turbulenten Märkten befindet sich das Value-Stars-Deutschland-Indexzertifikat knapp unter dem Allzeithoch. Performance seit Start am 23.12.2013: 54,6 % (DAX: 13,4 %). (Stand 11.11.2016; Hinweis: Die bisherige Wertentwicklung des Zertifikats ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Nordex SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Deutsche Telekom: Droht die nächste Niederlage? 18.04.2019

Die Deutsche Telekom scheint mit ihren Projekten derzeit wenig Glück zu haben. Wir hatten an dieser Stelle schon berichtet, dass die derzeit laufende Frequenzauktion für den neuen Mobilfunk-Standard 5G in Deutschland teurer wird als ... » weiterlesen

Daimler: Die Wette auf eine bessere Zukunft 17.04.2019

Die Kurserholung von Daimler hat in den letzten Wochen an Schwung gewonnen. Dabei sind die Perspektiven für die Quartalszahlen wenig verheißungsvoll. Ist eine Spekulation auf eine geschäftliche Trendwende bereits sinnvoll? Gerade ... » weiterlesen

MS Industrie: Sonderdividende erwartet 16.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MS Industrie AG im März eine Tochtergesellschaft aus den USA veräußert, was sich zunächst negativ auf Umsatz und Ertrag auswirken wird. Dem stehe ... » weiterlesen

STS Group: Mehr als 80 Prozent Kurspotenzial 15.04.2019

SMC-Research hat die Coverage der STS Group AG gestartet. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen den fairen Wert deutlich über dem aktuellen Kurs, wobei das Kursziel stark von den künftigen Margenverbesserungen ... » weiterlesen

EQS: Investitionsoffensive wird 2019 fortgesetzt 12.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) aufgrund von Sondereffekten unerwartet einen Gewinn erzielt. Wegen der planmäßig ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool