Nordex: Noch deutlich höhere Kurse möglich

Veröffentlicht am

Die Vorlage der endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2018 hat für die Aktie des Windturbinen-Herstellers Nordex kräftigen Rückenwind gebracht. Das lag insbesondere am interessanten Ausblick.

Die Geschäftszahlen, die Nordex am Dienstag präsentierte, boten auf den ersten Blick wenig Neues. Denn damit wurden letztlich nur die schon bekannten vorläufigen Zahlen bestätigt. Für das letzte Jahr verbuchte Nordex einen Umsatz von rund 2,46 Milliarden Euro. Dies entsprach einem Rückgang zum Vorjahr um 20 %, etwas mehr, als Analysten erwartet hatten. Der operative Gewinn auf Ebene EBITDA wurde auf 102 Millionen Euro faktisch halbiert, während sich das Konzernergebnis letztlich von einem kleinen Gewinn im Vorjahr auf einen Verlust von rund 84 Millionen Euro verschlechterte.

Doch das interessierte die Börse schlichtweg nicht mehr. Sie schaute darauf, was das Unternehmen für das neue Geschäftsjahr aufzubieten hat. Und da zeigt sich eine gehörige Portion Optimismus. Diese basiert insbesondere darauf, dass Nordex das letzte Geschäftsjahr mit einem Auftragsbestand von rund 3,64 Milliarden Euro beenden konnte, ein Zuwachs auf Jahresbasis um 64 %.

Nordex SE
Nordex SE Chart
Kursanbieter: L&S RT

Deshalb rechnet der Hersteller von Windkraftanlagen auch damit, in diesem Jahr den Umsatz auf eine Größenordnung zwischen 3,2-3,5 Milliarden Euro wieder erhöhen zu können. Eine weitere Prognose gab das Unternehmen für die EBITDA-Marge ab. Diese wird in einer Bandbreite zwischen 3 und 5 % erwartet. Im Vorjahr lag die Marge bei 4,1 %. Das ist hier so eine breite Spanne gibt, führt das Unternehmen insbesondere auf operative Herausforderungen durch seine erhöhten Aktivitäten zurück.

Zu den wichtigsten Projekten in diesem Jahr dürfte auch die Markteinführung einer neuen Turbinenvariante gehören. Denn damit steigt Nordex in das Marktsegment mit Großturbinen mit einer Leistung ab 5 MW ein. Die entsprechende Präsentation ist schon für Anfang April avisiert. Damit will das Unternehmen eine weitere Produktlücke schließen und ihren Kunden entsprechende Angebote in allen signifikanten Volumen Klassen machen.

Mit Blick auf die auch in diesem Jahr bereits schon veröffentlichten Neuaufträge, unter anderem Italien und Griechenland, dürfte das Thema Auftragseingang in den kommenden Monaten weiterhin ein bestimmender Impuls für die Aktie sein. Diese hatte am Dienstag mit  einem Tagesgewinn von fast 5 % sehr positiv auf Zahlen und Ausblick reagiert und damit den Rebound nach den Jahresendtiefs 2018 bei gut 7 Euro weiter fortführen können.

Anfang März hatte die Aktie auch die in unserer letzten Besprechung angezeigte Widerstandszone bei rund 11,40 Euro überwinden können. Jetzt klappte auch der Sprung über die nächste Widerstandslinie bei rund 12,50 Euro. Damit geht es demnächst um den Bereich von 14,30 Euro. Gelingt hier ebenfalls der Break, wäre theoretisch der Weg bis auf 17,50 Euro, womöglich sogar rund 20 Euro charttechnisch frei. Unter diesen Prämissen bestätigen wir unsere Investment-Empfehlung.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Nordex SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Medios: Unternehmensprognose angehoben 24.04.2019

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG vor dem Hintergrund sehr starker Zahlen im ersten Quartal 2019 die Unternehmensziele für das Gesamtjahr 2019 angehoben. Demnach erwarte das Unternehmen nun ... » weiterlesen

FinLab: EBIT 2018 erneut positiv 24.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die FinLab AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) überwiegend eine positive Entwicklung bei den Beteiligungsunternehmen verzeichnet, durch den deutlichen ... » weiterlesen

adesso: Die Wachstumsstrategie funktioniert 24.04.2019

Die adesso AG habe nach Darstellung von SMC-Research auch im letzten Jahr erneut überzeugt und das hohe und profitable Wachstum fortgesetzt. Auch wenn die konjunkturellen Risiken zunehmen und adesso für 2019 eine schlechtere Auslastung ... » weiterlesen

Wirecard: Endlich der Befreiungsschlag? 24.04.2019

Am ersten Handelstag nach Ostern stand die Aktie des Zahlungsdienstleisters Wirecard unter besonderer Beobachtung. Denn vor dem langen Oster-Wochenende hatte die Finanzaufsicht BaFin das zweimonatige Leerverkaufs-Verbot für die Aktie ... » weiterlesen

Shop Apotheke Europe: Organisches Wachstum im Fokus 23.04.2019

Von den Höchstkursen des Sommers 2018 ist Shop Apotheke Europe aktuell weit entfernt. Neben den jüngsten Kapitalmaßnahmen und der Tatsache, dass es nun länger als geplant bis zum Breakeven auf EBITDA-Basis dauern wird, meldet ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool