Nordex: Ein schwaches zweites Quartal?

Veröffentlicht am

Die Entwicklung der Aktie von Nordex hängt am Auftragseingang und der Hoffnung, dass es 2019 endlich wieder deutlich aufwärts geht. Daher genießen Meldungen zu neuen Bestellungen derzeit eine hohe Aufmerksamkeit.

- Anzeige -

Das Jahr 2018 von Nordex wird schwach, aber das ist mit dem Kursabsturz der letzten zwei Jahre hinlänglich eingepreist. Viel wichtiger ist, wie stark es danach wieder aufwärts geht.

Der entscheidende Indikator dafür ist der Auftragseingang. Das Schlussquartal 2017 war mit einem Plus von 13 Prozent auf 1,6 GW bereits sehr stark, und auch die ersten drei Monate dieses Jahres wussten mit einem Zuwachs von 174 Prozent auf 1 GW zu überzeugen. Kann Nordex daraus einen Trend machen, hätte die Aktie noch erhebliches Erholungspotenzial.

Nordex SE
Nordex SE Chart
Kursanbieter: L&S RT

Doch im zweiten Quartal stottert der Motor etwas. Am 24. April konnte ein 147 MW-Auftrag aus Südafrika vermeldet werden, gestern wurde dann eine Bestellung aus Spanien über 95 MW bekannt gegeben. Das ist mager.

Noch hat Nordex knapp zwei Wochen. Kann das Unternehmen in dieser Zeit nicht nachlegen, droht aber ein im Verhältnis zu den jüngsten Resultaten deutlich schwächeres zweites Quartal beim Auftragseingang.

Wir würden daher bei der Aktie weiter abwarten, die erwartungsgemäß an dem Widerstand oberhalb der 11-Euro-Marke nach unten abgeprallt ist und zunächst weiter im Konsolidierungsmodus verharrt.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Nordex SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

OVB: Wachstumsmotor Osteuropa 12.08.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die OVB Holding AG in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) das EBIT um fast 31 Prozent auf 7,5 Mio. Euro gesteigert und selbst im Corona-belasteten ... » weiterlesen

NEXR Technologies: Emission kleiner als erwartet 12.08.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat NEXR Technologies nur einen kleinen Teil der Kapitalerhöhung platziert. SMC-Analyst Holger Steffen geht davon aus, dass das Unternehmen jetzt stärker auf eine vom Großaktionär ... » weiterlesen

GEA: Restrukturierung zeigt Wirkung 12.08.2020

Der Spezialmaschinenbauer GEA Group ist in der ersten Jahreshälfte mit einem blauen Auge durch Corona-Krise gekommen. Hintergrund dieser Entwicklung ist die im Vorjahr abgeschlossene, tiefgreifende Restrukturierung, darunter die Fokussierung ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Schnellere Umsetzung von Großprojekt 11.08.2020

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Nebelhornbahn-AG im Geschäftsjahr 2018/19 (per 31.10.) trotz geringerer Besucherzahlen einen nahezu stabilen Umsatz erreicht und erneut ein positives Nettoergebnis ... » weiterlesen

AGRARIUS: Wettereinfluss überlagert positiven Trend 11.08.2020

Die Zahlen von AGRARIUS seien nach Darstellung von SMC-Research in 2019 von schlechten Wetterbedingungen belastet worden, das setze sich in 2020 fort. Obwohl SMC-Analyst Holger Steffen einen grundsätzlich positiven Profitabilitätstrend ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool