Nordex: Die Lage spitzt sich zu

Veröffentlicht am

Der Windturbinenhersteller Nordex hat die Anleger mit seinem Ausblick auf 2016 und der Streichung der Dividende nachhaltig verschreckt, die Aktie hat den kurzfristigen Abwärtstrend gestern fortgesetzt. Jetzt ist das Papier an entscheidenden Marken angekommen.

- Anzeige -

Mit der Umsatzschätzung und dem Margenziel für 2016 ist Nordex deutlich unter den durchschnittlichen Analystenprognosen geblieben. Die Folge ist Ernüchterung, nicht nur bei den Anlegern, die verkaufen, sondern auch bei den Analysten selbst.

Drei von vier Researchabteilungen haben das Kursziel im Anschluss gesenkt, die Societe Generale hat zudem ihr Urteil von Kaufen auf Halten revidiert. Obwohl der Kurs von Nordex schon deutlich unter den von den Analysten ermittelten fairen Werten liegt, hat das den Abwärtsdruck noch einmal verstärkt.

Das hat die Aktie in eine sehr brisante charttechnische Lage gebracht. Zwar ist der mittelfristige Aufwärtstrendkanal (1), aus dem der Wert einen gescheiterten Ausbruch nach oben versucht hat, noch intakt, aber in den letzten zwölf Monaten wurde eine lehrbuchmäßige Schulter-Kopf-Schulter (2) ausgebildet.

Die obere Umkehrformation wäre vollendet, wenn nun die Nackenlinie bei etwa 22,50 Euro (3) gebrochen würde. Nach den hohen Kursverlusten binnen kurzer Zeit würden wir aber erst einmal darauf setzen, dass die Aktie bei dieser Unterstützung letztlich nach oben abprallt.

Die Gefahr einer langfristigen Trendwende muss perspektivisch trotzdem im Auge behalten werden.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Nordex an der Unterstützung bei etwa 22,50 Euro nach oben abprallt, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem Hebel von 3,7 nutzen. Die Barriere liegt bei 17,54 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Nordex SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

wallstreet:online: Marktvolatilität treibt das Geschäft 10.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research wirkt sich die gestiegene Marktvolatilität durch die Covid-19-Pandemie positiv auf das Brokerage-Geschäft der wallstreet:online AG aus. Demnach werde für diese Sparte ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Ausbruch? 10.07.2020

Dem DAX ist die Aufwärtsdynamik in den letzten Wochen abhandengekommen. Nun steht er vor einer wichtigen Trendentscheidung - gelingt erneut der Ausbruch nach oben? Das große Coronaproblem könnte wieder an Dramatik gewinnen. Vor allem ... » weiterlesen

MagForce: Vor dem Durchbruch 09.07.2020

Der innovativen Krebstherapie von MagForce ist der große Marktdurchbruch bislang verwehrt geblieben. Dank einer wachsenden Zahl von Behandlungszentren und Fortschritten in der neuen Studie für den US-Markt könnte sich das in naher ... » weiterlesen

VST: Umsatz mehr als verdreifacht 08.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG den Umsatz deutlich gesteigert, wegen diverser Einmaleffekte aber ein Nettoergebnis nach Minderheiten von minus 5 Mio. Euro verbucht. In der Folge ... » weiterlesen

DIC Asset: Wichtige Mietverträge verlängert 07.07.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DIC Asset AG in den vergangenen Wochen eine Reihe von Mietverträgen mit bestehenden Mietern langfristig verlängert und zudem neue Objekte erworben. ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool