Commerzbank: EZB-Depression endlich abgeschüttelt?

Veröffentlicht am

Der August hat der Aktie der Commerzbank eine kräftige Korrektur beschert, die bis in den September hineinreichte. Doch nun versucht der Wert die Trendwende, und wieder haben die Anleger dabei die Zinsen im Blick.

Ein wichtiger Faktor der Konsolidierung bei der Aktie der Commerzbank waren die Statements der EZB. Die europäische Notenbank spielt in der Geldpolitik weiter auf Zeit, auf ein deutliches Commitment zu einer baldigen Straffung müssen die Anleger weiter warten.

Das hat die Hoffnung gedämpft, dass das Zinsumfeld für die Banken in naher Zukunft schnell freundlicher wird. Allerdings ziehen die langfristigen Marktzinsen in der Tendenz durchaus an, auch wenn es hier im Juli und August ebenfalls eine scharfe Korrektur gab.

Commerzbank
Commerzbank Chart
Kursanbieter: L&S RT

Von dem reduzierten Niveau aus geht es aktuell wieder etwas nach oben, und dass hat die Phantasie für Bankwerte neu entfacht. Und in der Tat dürften höhere Zinsen für Institute wie die Commerzbank, deren Restrukturierung weit fortgeschritten und deren Geschäft relativ zinsabhängig ist, einen starken Gewinnhebel ausüben.

Wer daher auf dem aktuellen Niveau die Aktie erwirbt, setzt darauf, dass sich der Aufwärtstrend bei den langfristigen Marktzinsen, gegebenenfalls auch ohne Unterstützung der EZB, weiter fortsetzt.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Commerzbank AG

    Aktien-Global Aktiensuche

    CONSUS: Upfront-Sales weit über Plan 29.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die CONSUS Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 70 Prozent auf 228 Mio. Euro gesteigert, ... » weiterlesen

    PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

    CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

    Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

    MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

    UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

    Aktien-Global Select

    Unser kostenloser Newsletter

    • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
    • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
    • komprimiert, aktuell und informativ.
    Hier kostenlos registrieren!

    Best of Aktien-Global-Researchguide

    Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

    • Kursziele und Kurspotenzial
    • Die wichtigsten Meinungsänderungen
    • Übersichtliche Rankings
    zum Tool