Commerzbank: Jetzt oder nie

Veröffentlicht am

Bei der Aktie der Commerzbank droht nach dem Kursverlauf der letzten Wochen eine Topbildung, doch der Rückenwind vom Gesamtmarkt könnte das Drohszenario noch abwenden. Trotz der Griechenland-Turbulenzen wirkt der Wert fundamental attraktiv.

- Anzeige -

Die Analysten haben zuletzt wieder daran erinnert, dass der Bankensektor in Europa mit den Aufräumarbeiten nach der Krise weit fortgeschritten ist. Damit sind Investments interessant, wobei die Commerzbank dank der zuletzt starken Quartalszahlen zumindest für einige zu den Favoriten zählt. Etwa für die Researchabteilung der Deutschen Bank, die ihr Kursziel von 14 Euro zuletzt bekräftigt hat. Die NordLB kommt zu demselben Ergebnis.

Dass die Aktie zuletzt trotzdem weiter konsolidiert hat, liegt an den griechischen Finanzturbulenzen. Nach den jüngsten Verhandlungsmisserfolgen scheint im Moment eine baldige Pleite der Hellenen wahrscheinlich, das könnte eine neue Schockwelle für den europäischen Finanzsektor einleiten.

Commerzbank
Commerzbank Chart
Kursanbieter: L&S RT

Oder auch nicht, denn insbesondere die EZB wird alles daran setzen, dass das Krisenvirus nicht erneut auf andere Länder übergreift. Geht es aber glimpflich aus, könnte das zu einem kleinen Befreiungsschlag bei der Commerzbank-Aktie führen.

Der Wert hat in den letzten Monaten eine Schulter-Kopf-Schulter ausgebildet und ist auch noch unter die 200-Tage-Linie gefallen - ein klares Verkaufssignal. Mit einem Anstieg über die Marke von 12 Euro könnte das aber noch revidiert werden. Wir gehen davon aus, dass die Aktie zumindest einen Versuch starten wird.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie der Commerzbank eine Gegenbewegung nach oben startet, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem Hebel von 1,9 nutzen. Die Barriere liegt bei 5,70 Euro. 

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Commerzbank AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Eyemaxx: Zinseinsparungen erwartet 20.02.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC will die Eyemaxx Real Estate AG im Zeitraum vom 24. Februar bis zum 2. März 2020 eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht im Verhältnis 6-1 durchführen und ... » weiterlesen

Klassik Radio: Profitables Wachstum fortgesetzt 19.02.2020

Die Klassik Radio AG verfüge laut SMC-Research über eine seit vielen Jahren etablierte, starke Marktstellung, die das Unternehmen seit mehreren Jahren in ein hohe und profitables Wachstum nutze. Nach Einschätzung des SMC-Analysten ... » weiterlesen

adesso: Erwartungen klar geschlagen 19.02.2020

Mit den vorläufigen Zahlen für 2019 habe die adesso SE nach Darstellung von SMC-Research sowohl die eigene Prognose als auch die Schätzungen der Analysten übertroffen. Damit sei in einem anspruchsvollen Umfeld ein beeindruckender ... » weiterlesen

Eyemaxx: Eigenkapital wird gestärkt 18.02.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research will die Eyemaxx Real Estate AG in den nächsten Wochen eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht platzieren und im Rahmen dieser Maßnahme 880.000 neue ... » weiterlesen

Baumot Group: Sehr gute Ausgangsposition 17.02.2020

Nach der Erteilung der AEB durch das Kraftfahrtbundesamt für weitere 100 Modelle des Volkswagenkonzerns verfüge die Baumot Group AG laut SMC-Research über die mit Abstand größte Marktabdeckung im Mart für die ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool