Commerzbank: Radikalkur als letzte Chance?

Veröffentlicht am

Seit Jahren sucht die Commerzbank nach der richtigen Strategie gegen die schwierigen Branchenbedingungen. Jetzt wird noch einmal kräftig an der Kostenschraube gedreht - ein erfolgsversprechender Ansatz?

- Anzeige -

Das Management setzt auf einen weiteren großen Personalabbau - bereits zum dritten Mal seit der Finanzkrise. Brutto, also ohne Berücksichtigung der geplanten 2.300 neuen Stellen, werden 9.600 Jobs wegfallen, das entspricht einem Fünftel der Gesamtbeschäftigung.

Die Commerzbank vermittelt damit den Eindruck, der sukzessiven Verschlechterung der Rahmenbedingungen immer hinterherzulaufen. Ein Armutszeugnis für das Management.

Commerzbank
Commerzbank Chart
Kursanbieter: L&S RT

Und doch könnte die neue Initiative durchaus mit einer vielversprechenden strategischen Idee verknüpft sein. Offenbar will sich die Commerzbank in Abgrenzung zur taumelnden Deutschen Bank als stabiler Partner für Unternehmen und Privatkunden in Finanzierungsfragen positionieren.

Was dazu nicht mehr passt, ist der volatile Bereich Investmentbanking, hier leitet das Management mit einer Abspaltung eventuell sogar einen Börsengang ein. Das wiederum könnte dem Gesamtkonzern Luft verschaffen, um den Umbau ohne Kapitalerhöhung zu stemmen.

Insgesamt hat die Idee durchaus Charme. Da die Aktie in den letzten Monaten einen Boden gefunden hat, aber immer noch sehr niedrig bewertet ist (zumindest gemessen am Buchwert) lohnt sich durchaus eine neue Spekulation auf eine Trendwende.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie der Commerzbank mit den neuen Plänen die Wende schafft, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,7 nutzen. Die Barriere liegt bei 4,10 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Commerzbank AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CA Immo: Jahresziele 2019 bestätigt 23.08.2019

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) das Konzernergebnis im zweistelligen Prozentbereich auf über 103 Mio. Euro gesteigert. ... » weiterlesen

Peach Property Group: Bestandsportfolio weiter ausgebaut 23.08.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) die Mieterträge durch die Akquisitionen im Vorjahr und in der ... » weiterlesen

PRO DV: Trotz Enttäuschung sehr hohes Potenzial 23.08.2019

Die Halbjahreszahlen der PRO DV AG bezeichnet SMC-Research als enttäuschend, sieht diese aber nur als Folge eines einzelnen störenden Ereignisses. Da dieses inzwischen überwunden sei, dürfte das zweite Halbjahr nach ... » weiterlesen

HELMA: Mittelfristige Wachstumsstrategie bestätigt 22.08.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) den Umsatz um über 14 Prozent auf mehr als 110 Mio. Euro gesteigert und ... » weiterlesen

Tick Trading Software AG: Zuverlässiger Dividendenzahler - Vorstandsinterview 22.08.2019

Der GBC-Analyst Matthias Greiffenberger hat mit den tick-TS-Vorständen Gerd Goetz und Mattias Hocke sowie dem Aufsichtsrat Ingo Hillen über die aktuelle und zukünftige Geschäftsentwicklung, aber auch über die jüngsten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool