- Anzeige -

Deutsche Bank: Die Frustmaschine

Veröffentlicht am

Am Freitag war die Aktie der Deutschen Bank mal wieder der Tagesverlierer im DAX - als hätte der Wert mit einem Verlust von fast 40 Prozent seit dem Jahreshoch 2015 nicht schon genug gelitten. Die Anleger sehen kein Land und wenden sich frustriert ab.

- Anzeige -

Aus Sicht der Börsianer dürfte John Cryan seinen Jobstart verpatzt haben. Der neue starke Mann bei der Deutschen Bank hat den operativen Zustand seines Arbeitgebers in sehr kritischen Worten beschrieben und eine längere Durststrecke angekündigt, die auch im Ausfall der Dividende zum Ausdruck kommt.

Aufbruchstimmung hört sich anders an, die Wirkung an der Börse war jedenfalls verheerend. Die ohnehin von den teuren Skandalen und Rechtsstreitigkeiten frustrierten Investoren drückten auf die Verkaufstaste und schickten die Aktie der Deutschen Bank auf ein Mehrjahrestief.

Auf dem stark reduzierten Kursniveau regt sich langsam aber Unterstützung für den Titel. JP Morgan hat das Papier auf die „Analyst Focus List“ gesetzt und das Kursziel von 35 Euro bekräftigt, begründet wurde dies mit den konservativen Sparzielen und der gestärkten Kapitalposition. Etwas verhaltender ist Barclays (Ziel 28 Euro), aber auch die britische Bank hält den Kursabsturz für übertrieben.

Es gab zuletzt aber auch eine Verkaufsempfehlung, und zwar von Societe Generale, die vor allem die möglichen negativen Nebeneffekte der laufenden Restrukturierung und Kostenoptimierung fürchtet. Ironischerweise haben die Franzosen das Kursziel trotzdem auf 25 Euro gesetzt - rund 20 Prozent über dem aktuellen Kurs!

Das verdeutlicht schon, dass Kurse unter 20 Euro für die Deutsche Bank fundamental kaum zu rechtfertigen sind, wenn die Restrukturierung nicht völlig misslingt. Mutige Anleger setzen darauf, dass dieser Worst-Case ausbleibt, und sammeln die Aktie der Deutschen Bank an schwachen Tagen ein.

Hinweis: Das Team von Aktien-Global.de setzt Empfehlungen im Top-Zertifikate Musterdepot um. Die Performance seit dem Depotstart am 1. Mai 2015 liegt aktuell bei 20,1 Prozent (DAX seit 1. Mai: -14,0 Prozent). Depotänderungen werden realtime via Email verschickt, hier können Sie sich kostenlos registrieren: http://www.aktien-global.de/musterdepot/top-zertifikate-musterdepot/

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Bank AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

USU Software: Delisting steht bevor 16.04.2024

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC plant die USU Software AG insbesondere vor dem Hintergrund der Kosten für die Börsennotierung ein Delisting, bei dem der Angebotspreis für die Aktionäre bei ... » weiterlesen

Hornbach Holding: Eine Menge Kurstreiber 15.04.2024

Anfang 2023 war dem Aktienkurs der Baumarktkette Hornbach Holding noch die Puste ausgegangen. Insofern wird es spannend, ob die Notiz diesmal genügend Power mitbringt, um diesen – offenbar doch recht robusten – Bereich zu knacken. Immerhin ist ... » weiterlesen

Zinsen: Beendet der Rentenmarkt die Aktienhausse? 15.04.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Im Schlussquartal 2023 hatten die Fortschritte bei der Inflationsbekämpfung die Aussicht auf baldige Leitzinssenkungen gestärkt, was ... » weiterlesen

Strategische Finanzplanung: Wie KMU von FinTech-Innovationen profitieren können 15.04.2024

Viele KMU nutzen heute FinTech-Produkte, um ihre Finanzplanung noch effizienter zu gestalten. Wer sich etwas näher mit dem Markt und seinen aktuellen Entwicklungen beschäftigt, erkennt, wie schnell sich hier aktuelle Trends ändern können. ... » weiterlesen

Syzygy: Deutliche Margenverbesserung 2024 erwartet 15.04.2024

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Schaffer von GBC hat die Syzygy AG im Geschäftsjahr 2023 (per 31.12) den Umsatz um 1,6 Prozent auf gut 71,7 Mio. Euro gesteigert, aufgrund von Restrukturierungsaufwendungen aber ein auf ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -