- Anzeige -

Deutsche Bank: Steilvorlage aus Amerika

Veröffentlicht am

Die Aktie der Deutschen Bank konnte sich in den vergangenen Tagen an die positive Entwicklung des Gesamtmarktes anhängen. Was nicht unbedingt ein eigener Verdienst war, sondern eher den Steilvorlagen aus Amerika zu verdanken ist.

- Anzeige -

Denn dort lieferten die Institute bislang eine recht solide Vorstellung im Rahmen der Quartalsberichtssaison. Zusätzlich hilfreich war auch noch, dass es zuletzt zu einer neuerlichen Versteilung der Zinsstrukturkurve gekommen ist. Das bedeutet, dass die Zinsdifferenz zwischen kurzem und langem Ende wieder auseinandergeht und damit den Banken die Möglichkeit eines besseren Zinsgeschäftes bietet.

Das hat auch in Europa die Bankwerte beflügelt und selbst die beiden deutschen Sorgenkinder Commerzbank und Deutsche Bank können sich dranhängen. Letztere sorgte zum Wochenbeginn gleich noch für eine eigene Schlagzeile. Denn es wurde in den Medien berichtet, dass womöglich bei den geplanten Stellenstreichungen der Handelsbereich mit festverzinslichen Wertpapieren besonders stark betroffen sein könnte. Hier wird davon gesprochen, dass mindestens jede zehnte Stelle wegfallen könnte. Bislang hatte die Bank vor, besonders den Aktienhandel deutlich zurückzufahren. Die jüngsten Meldungen weisen darauf hin, dass auch der Fixed-Income-Handel kräftig eingedämmt werden könnte.

Für Anleger, insbesondere kurzfristig orientierte, könnte das nun einen wichtigen Impuls bringen. Denn die Aktie der Deutschen Bank befindet sich derzeit bei rund 7,30 Euro in einer spannenden Chartformation. Sollte sie hier die Kursgewinne der letzten Tage nicht weiter ausbauen können, könnte eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation drohen, die allgemein als Trendumkehrformation bekannt ist. Das würde bedeuten, dass hier erneute deftige Rückschläge möglich wären.

Im Gegenzug könnte natürlich ein Ausbruch der Aktie über den „Kopf“ bei derzeit rund 7,75 Euro ein kräftiges Kaufsignal generieren, auch wenn die Aktie dann in eine dichte Staffelung von Widerständen zwischen 7,90 Euro und 8,30 Euro laufen würde. Im Fazit bleibt die Aktie riskant, aus technischer Sicht aber sicherlich beachtenswert.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Bank AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Alzchem: Ganz solide geliefert 01.03.2024

Noch hat die Zahlensaison zwar gar nicht richtig angefangen, doch nach bislang 50 von uns erfassten Geschäftsberichten 2023 (Stand: 1. März 2024) für die Datenbank von boersengefluester.de zeichnet sich – gerade bei den kleineren Unternehmen ... » weiterlesen

Nordex Aktie: Kursrallye Richtung 13 oder 15 Euro im Anmarsch? 01.03.2024

In den letzten Tagen gab es bei der Nordex Aktie Versuche, die 200-Tage-Linie zu überwinden. Die ersten misslangen zwischen dem 13. und 16. Februar, es kam daraufhin zu einem Rückschlag von 10,90 Euro auf 9,21 Euro. Gestern misslang der Nordex ... » weiterlesen

Lufthansa Aktie - Vorsicht! Eine reichlich wacklige Situation 01.03.2024

Gestern konnte die Lufthansa Aktie ein neues charttechnisches Verkaufssignal gerade so abwenden. Bei 7,14/7,18 Euro hatte der Aktienkurs des Luftfahrt-Konzerns eine Unterstützungsmarke im Tagesverlauf unterschritten und war bis auf 7,064 Euro ... » weiterlesen

Aixtron Aktie: Der Absturz als Einstiegs-Chance? 01.03.2024

Der AMS-Schick hat gestern auch die Aixtron Aktie stark unter Druck gebracht und abstürzen lassen. Ein Dementi des Aachener Unternehmens, dass sich die Probleme bei dem österreichischen Konzern nicht auf die eigenen Zahlen auswirken, half da nur ... » weiterlesen

Realtech: Mehr Cash als Aktienkurs 01.03.2024

Auf den ersten Blick ist die Aktie von Realtech so etwas wie ein „No-Brainer“. Immerhin liegt der Börsenwert des Software- und IT-Servicespezialisten für die Optimierung von Geschäftsprozessen mit knapp 5 Mio. Euro um mehr als 20 Prozent ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -