- Anzeige -

Deutsche Bank: Ist das jetzt ein Schnäppchen?

Veröffentlicht am

Die Aktie der Deutschen Bank hat die zwischenzeitlichen Kursgewinne abgegeben, das Papier notiert wieder in der Nähe der Jahrestiefstände. Damit hinkt der Wert in 2017 weit hinter dem DAX zurück. Ist der Wert damit ein Schnäppchen?

- Anzeige -

Die Deutsche Bank war überraschend mit einem deutlichen Quartalsgewinn in das Jahr gestartet. Und konnte den latenten Gefahrenherd einer geringen Eigenkapitalausstattung mit einer großen Kapitalerhöhung spürbar entschärfen.

In der zweiten Aprilhälfte hat das der Aktie noch einmal zu einem Höhenflug verholfen, der bis in die erste Maihälfte hineinreichte. Doch dann kam die scharfe Wende nach unten, so dass der Wert nun wieder unter dem Stand vom Jahresanfang notiert.

Mehrere Faktoren haben dazu beigetragen, dass die Anleger die Deutsche Bank wieder skeptischer sehen. Nach ersten Rückmeldungen von großen Konkurrenten zeichnet sich in der Branche im zweiten Quartal ein schwächeres Handelsergebnis ab. Außerdem sind die Hoffnungen verflogen, dass die langfristigen Zinsen deutlich steigen und damit ein attraktiveres Geschäftsumfeld schaffen. In den USA waren die Marktzinsen zuletzt im Trend trotz der Leitzinsanhebungen der FED rückläufig und tendieren nur noch knapp über 2 Prozent, in Deutschland pendelt die Umlaufrendite um die Nulllinie. Ein Schub für die Banken ist aus dieser Richtung nicht absehbar.

Zuletzt kam auch noch Unsicherheit über das Aktionariat der Deutschen Bank hinzu, die chinesische Regierung sieht die großen Auslandsinvestitionen ihrer Konzerne wohl nicht ganz unkritisch und hat zuletzt auch das Engagement der HNA Group bei der Deutschen Bank untersucht. Ob das Konsequenzen hat, ist noch nicht absehbar.

Dem steht gegenüber, dass die Deutsche Bank beim Umbau deutliche Fortschritte macht. So könnte beispielsweise die Vermögensverwaltung schon Anfang 2018 an die Börse gebracht werden, das würde voraussichtlich stille Reserven offenlegen.

Im laufenden Jahr wird das noch nicht viel helfen, und das ist der springende Punkt. Die nächsten Quartalsergebnisse bleiben ein Unsicherheitsfaktor. Aktuell kann zunächst einmal abgewartet werden, ob die Unterstützung knapp unter 15 Euro, resultierend aus dem Apriltief, hält. Dann könnte sich der Wert in der zuletzt ausgebildeten Tradingrange wieder nach oben orientieren.

Wer bei der Aktie der Deutschen Bank antizyklisch einsteigt, sollte aber starke Nerven mitbringen, da zumindest die Zahlen für das zweite Quartal noch mal eine Belastungsprobe werden könnten.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Bank AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

SBF: Ehrgeizige Ziele für 2024 - Managementinterview 23.05.2024

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Rudolf Witt, Vorstand der SBF AG, über die Restrukturierung des öffentlichen und industriellen Beleuchtungsgeschäfts, die aktuelle Strategie und die Perspektiven des Unternehmens gesprochen.GBC: ... » weiterlesen

Bio-Gate: Deutliche Verbesserungen geplant 23.05.2024

Bio-Gate hat im letzten Jahr nach Darstellung von SMC-Research den Umsatz um 21 Prozent gesteigert und den Verlust reduziert. Für das laufende Jahr hat das Unternehmen weitere deutliche Verbesserungen bei beiden Kennzahlen in Aussicht gestellt. ... » weiterlesen

q.beyond: Aktienkurs ist deutlich angesprungen 22.05.2024

Das ging jetzt doch sehr schnell: Innerhalb von nur sechs Wochen hat die Aktie von q.beyond um mehr als 40 Prozent an Wert gewonnen. So gesehen war es eine gute Entscheidung, Mitte April den Blogbeitrag von IR-Manager Arne Thull (HIER) mit den ... » weiterlesen

Puma: Jetzt wird es brenzlig 22.05.2024

Der deutsche Sportartikel-Hersteller Puma bzw. seine Aktie stehen vor einer heiklen Herausforderung. Dabei waren gerade die letzten Wochen eigentlich bestimmt von sehr positiven Meldungen. Das galt unter anderem für den Ausblick auf das zweite ... » weiterlesen

3U Holding: Starke bilanzielle Aufstellung 22.05.2024

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die 3U Holding AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2024 (per 31.12.) im Segment ITK eine Umsatzsteigerung um mehr als 50 Prozent erzielt, während sich die Sparten SHK ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren