- Anzeige -

Gold bald bei 2.000 US-Dollar?

Veröffentlicht am

Ein Preis in der Nähe des Allzeithochs aus dem Jahr 2011 wirkt für Gold aktuell noch utopisch. Völlig unrealistisch ist ein perspektivischer Anstieg auf 2.000 US-Dollar aber nicht. Vor allem ein Argument spricht für das Edelmetall.

- Anzeige -

Dass die Weltwirtschaft nicht gerade glänzend dasteht, wird aus dem Rumgeeiere in der US-Zinspolitik ersichtlich. Auch im achten Jahr des Aufschwungs nach der Finanzkrise 2008/09 sind die Vereinigten Staaten von einer Normalisierung des Zinsniveaus weit entfernt, und die FED tut sich mit jeder Minizinserhöhung schwer.

Das liegt daran, dass die nächste Krise immer nur einen Steinwurf weit entfernt scheint. Aktuell beherrscht der Brexit die Kapitalmärkte, danach könnte die Schwäche Chinas wieder ins Rampenlicht rücken.

Trotzdem will die US-Notenbank die Zinsen weiter moderat hochschieben, und das müsste Gold eigentlich schaden. Denn zum einen werden kurzfristige Geldanlagen wieder attraktiver, zum anderen stärkt das den Dollar, was das in dieser Währung gehandelte Edelmetall für den Nicht-Dollarraum verteuert.

Trotzdem ist Gold gestern zwischenzeitlich auf den höchsten Kurs seit einem Jahr gestiegen. Das dürfte vor allem ein Resultat der Alternativlosigkeit der Anleger darstellen. Wenn Aktien wegen drohender weltwirtschaftlicher Turbulenzen unattraktiver werden, resultiert daraus ein großes Dilemma.

Denn wegen der bereits hohen Bewertung und niedrigen Verzinsung sind Anleihen unattraktiv und mittelfristig riskant. In Deutschland sind die 10-jährigen Staatspapiere bereits bei Negativzinsen angekommen.

Investoren könnten daher dem Beispiel der Münchener Rück folgen und einen größeren Teil ihres Portfolios in Gold umschichten. Sollte aber nur ein kleiner Teil der Liquidität aus dem Aktien- und Anleihenmarkt in den vergleichsweise kleinen Goldmarkt umgeschichtet werden, könnte das eine Preisexplosion zur Folge haben.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass Investoren aus Mangel an Alternativen vermehrt in Gold umschichten, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem aktuellen Hebel von 2,9 nutzen. Die Barriere liegt bei 855 US-Dollar.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Vectron Systems: Das ging schnell 14.06.2024

Für Anleger, die kurzfristig auf Nachbesserungen bei der 10,50 Euro-Übernahmeofferte von Shift4 für die Aktie von Vectron Systems spekuliert haben, ist es ein ordentlicher Dämpfer. So verzichtet das amerikanische Payment-Unternehmen auf die ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Mutares - Rasanter Jahresauftakt 14.06.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Mit ordentlich Schwung ist unser Depotwert Mutares in das laufende Jahr gestartet. Im ersten Quartal konnte der ... » weiterlesen

DAX: Droht jetzt die große Korrektur? 14.06.2024

Im Mai hat der DAX noch ein neues Jahreshoch markiert, doch der Aufwärts-Move hat sich als falscher Ausbruch nach oben erwiesen, der oftmals eine deutliche Gegenbewegung in die andere Richtung ankündigt – auch dieses Mal? Seit dem ... » weiterlesen

Medios: Deutlich unter Buchwert zu haben 13.06.2024

Die Analysten sind voll des Lobes. So hat Hauck & Aufhäuser kürzlich die Coverage der Medios-Aktie mit einem Kursziel von 23 Euro aufgenommen. Warburg Research hält sogar Notierungen von bis zu 39 Euro für gerechtfertigt, was deutlich mehr ... » weiterlesen

Weng Fine Art: Was für ein Balanceakt 13.06.2024

Übermäßig groß können die jetzt kommunizierten Zukäufe von Weng Fine Art (WFA) in der Aktie von Artnet auf einen Anteil von nun „unmittelbar und mittelbar fast 30 Prozent“ nicht gewesen sein. Schließlich hatte das Kunsthandelsunternehmen ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren