Gold: Der Hausse-Verlierer?

Veröffentlicht am

Gold hat seinen Aufwärtstrend im März nicht fortsetzen können. Die Entspannung am Kapitalmarkt hat die Flucht in das Edelmetall beendet. Und noch ein weiterer Haussefaktor ist eine Belastung.

- Anzeige -

Die Turbulenzen am Aktienmarkt haben in der zweiten Jahreshälfte 2018 dazu beigetragen, Gold wiederzubeleben. Dieses Momentum hat auch Anfang 2019 noch angehalten. Inzwischen hat die Angst der Aktienanleger aber abgenommen, womit sich der Aufwärtstrend bei Eigenkapitaltiteln festigen konnte.

Da überrascht es nicht, dass es dem Edelmetall im März nicht gelungen ist, den vorherigen Aufwärtstrend fortzusetzen, der Ende Februar mit einem kräftigen Rücksetzer vorerst beendet wurde. Und das, obwohl die FED ihren Zinserhöhungskurs inzwischen zu den Akten gelegt hat, was Gold eigentlich zugutekommt.

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

Wäre da nicht der Dollar. Dessen Hausse zählte zu den größten Belastungsfaktoren im letzten Jahr. Als der Aufwärtstrend zum Jahreswechsel endgültig gebrochen war – gemessen an dem handelsgewichteten Dollarkurs – hat Gold noch einmal einen Schub bekommen.

Doch die Dollarhausse scheint noch nicht tot. Die US-Währung konsolidiert seit Mitte Januar auf hohem Niveau seitwärts. Ein neuerlicher Kursschub scheint nicht ausgeschlossen.

Das wäre dann ein Härtetest für Gold, der zu einem Verteidigungskampf um die wichtige kurzfristige Unterstützung oberhalb von 1.275 US-Dollar führen dürfte.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

VIB Vermögen: Zuwächse im ersten Halbjahr 07.08.2020

Den Ausführungen von SRC Research zufolge hat VIB Vermögen im ersten Halbjahr Zuwächse erwirtschaftet und dann Anfang Juli ein wichtiges Entwicklungsprojekt schneller als geplant fertiggestellt. Die SRC-Analysten Stefan Scharff und ... » weiterlesen

Medios: Investmentstory intakt 07.08.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG die Prognosen für das Gesamtjahr reduziert. Verantwortlich dafür sind aus Sicht von Heider aber temporäre Effekte der ... » weiterlesen

Disney bricht nach oben aus 07.08.2020

Disney startet an der Börse durch - und das auch zu Recht! Denn der Entertainment-Konzern hat in dieser Woche hervorragende Quartalszahlen präsentieren können. Statt eines erwarteten Verlustes von 0,64 Dollar je Aktie ... » weiterlesen

DBAG: Aufholprozess im dritten Quartal 06.08.2020

Den Ausführungen von SRC Research zufolge hat die Deutsche Beteiligungs AG im dritten Quartal der Finanzperiode 2019/20 einen Teil der Einbußen des ersten Halbjahrs aufholen können und die Guidance angehoben. Die SRC-Analysten Stefan ... » weiterlesen

CENIT: Deutlich flachere Erholungskurve 06.08.2020

Für CENIT hat GBC nach den Halbjahreszahlen die Schätzungen für die Erlöseinbußen in 2020 etwas reduziert. Die unterstellte Erholungskurve ab dem nächsten Jahr haben die GBC-Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldman ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool