Gold: Nervöse Zentralbanken als Kurstreiber

Veröffentlicht am

In den letzten Wochen hat Gold eine deutliche Kurserholung erlebt. Eine mögliche Trendwende in der US-Geldpolitik war dabei behilflich und könnte dem Edelmetall sogar zum Ausbruch verhelfen.

- Anzeige -

Die FED ist nervös. Obwohl der Zinserhöhungskurs im laufenden Zyklus eher moderat ausgefallen ist, könnte die Notenbank angesichts der fragilen weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen damit überzogen und das Rezessionsrisiko für die US-Ökonomie erhöht haben.

In den ersten Monaten dieses Jahres hat die FED daher kommunikativ zurückgerudert, den Leitzins – nach einer letzten Erhöhung im Dezember 2018 – als angemessen bezeichnet und sich damit neutral positioniert. Jüngste Statements deuten nun sogar an, dass bald Zinssenkungen auf die Tagesordnung kommen könnten, wenn sich eine weitere Konjunkturabschwächung abzeichnet.

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

Gold würde davon gleich doppelt profitieren. Einerseits sinkt die Opportunität für das zinslose Edelmetall, andererseits würde das den US-Dollar schwächen – und ein schwacher Dollar ist traditionell ein Kurstreiber für Gold.

Das Edelmetall hat sich in Vorfreude auf dieses Szenario wieder an die obere Begrenzung der jahrelangen Seitwärtsbewegung rund um 1.350 US-Dollar herangepirscht. Wenn ein deutlicher Ausbruch über diese Marke gelingt, wäre die nächste Goldhausse gestartet. Und die nötige Starthilfe könnte tatsächlich von der US-Notenbank kommen.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Aroundtown: Erfolgreiches Übernahmeangebot 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research verfügt die Aroundtown SA nach Ablauf der ersten Angebotsfrist zur Übernahme von TLG bereits über mehr als 70 Prozent der Aktien. In der Folge ... » weiterlesen

UniDevice: Rentabilität gesteigert 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz um über 12 Prozent gesteigert und durch die Konzentration auf margenstärkere Produkte die ... » weiterlesen

DAX: Kein Verkaufsdruck 24.01.2020

Wegen der Nachrichten über die Verbreitung des Corona-Virus in China hat der DAX zuletzt konsolidiert – aber nur ein bisschen. Die US-Märkte zeigten sich noch unbeeindruckter. Das stützt den Haussetrend. Nach einer Rally beim ... » weiterlesen

K+S: Schlimmer geht immer 24.01.2020

Die dunklen Wolken über dem Kaliproduzenten K+S verdichten sich. Mittlerweile notiert die Aktie auf dem tiefsten Stand seit 15 Jahren und ein Ende des Ausverkaufs ist nicht abzusehen. Gegen das derzeitige negative Branchenumfeld versucht der ... » weiterlesen

Baumot Group: Förderprogramm bietet Rückenwind 22.01.2020

Als einer von nur vier ernstzunehmenden Herstellern von Nachrüstsystemen für die Abgasreinigung von Dieselfahrzeugen könnte die Baumot Group AG nach Einschätzung von SMC-Research von dem neuen staatlichen Förderprogramm zur ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool