Gold: Schub oder Kollaps?

Veröffentlicht am

Die Ende Dezember gestartete Rally des Goldpreises geht in eine entscheidende Phase. Kann das Edelmetall mit einem neuen Schub den Aufwärtstrend bestätigen, oder droht kurzfristig mit dem Trendbruch eine kräftige Korrektur? Die Determinanten mahnen zur Vorsicht.

- Anzeige -

Bislang ist der Aufwärtstrend des Goldpreises stabil. Der Ende Januar gestartete Kursanstieg führte die Notierung deutlich über die Januarhochs hinaus, die anschließende Konsolidierung stoppte an den vormaligen Zwischenhochs - so weit, so gut.

Aber bei einem wichtigen Treiber sieht es nicht so gut aus. Die temporäre Schwäche des US-Dollar nach zuvor hohen Kurszuwächsen, u.a. gegenüber dem Euro, war ein Grund für die Goldpreiserholung. Nun schwächelt der Euro wieder - dafür hält sich das Edelmetall noch ganz gut.

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

Damit wäre es vermutlich vorbei, wenn die Aktienmärkte noch mal Fahrt nach oben aufnehmen. Denn auffällig ist, dass etwa der DAX im Großen und Ganzen nur seitwärts lief, während sich Gold erholen konnte. Der kräftige Kurssprung im Januar beim deutschen Leitindex war dann mit einem temporären Rückschlag des Edelmetalls verknüpft.

Dahinter dürfte die Risikoneigung der Investoren stehen: Wenn die Risikobereitschaft wächst, werden Aktien präferiert, ansonsten ist Gold eine beliebte Alternative.

Kurzfristig sollte man daher die Trends im Auge behalten. Fällt Gold unter das Januarhoch, wäre der seit Ende Dezember ausgebildete Aufwärtstrend gebrochen und eine größere Korrektur wahrscheinlich.

Mittelfristig bleiben wir indes so oder so bullish für das Edelmetall, da es kaum sinnvolle liquide Alternativen zur Diversifikation außerhalb des Aktienmarktes gibt.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

OVB: Wachstumsmotor Osteuropa 12.08.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die OVB Holding AG in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) das EBIT um fast 31 Prozent auf 7,5 Mio. Euro gesteigert und selbst im Corona-belasteten ... » weiterlesen

NEXR Technologies: Emission kleiner als erwartet 12.08.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat NEXR Technologies nur einen kleinen Teil der Kapitalerhöhung platziert. SMC-Analyst Holger Steffen geht davon aus, dass das Unternehmen jetzt stärker auf eine vom Großaktionär ... » weiterlesen

GEA: Restrukturierung zeigt Wirkung 12.08.2020

Der Spezialmaschinenbauer GEA Group ist in der ersten Jahreshälfte mit einem blauen Auge durch Corona-Krise gekommen. Hintergrund dieser Entwicklung ist die im Vorjahr abgeschlossene, tiefgreifende Restrukturierung, darunter die Fokussierung ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Schnellere Umsetzung von Großprojekt 11.08.2020

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Nebelhornbahn-AG im Geschäftsjahr 2018/19 (per 31.10.) trotz geringerer Besucherzahlen einen nahezu stabilen Umsatz erreicht und erneut ein positives Nettoergebnis ... » weiterlesen

AGRARIUS: Wettereinfluss überlagert positiven Trend 11.08.2020

Die Zahlen von AGRARIUS seien nach Darstellung von SMC-Research in 2019 von schlechten Wetterbedingungen belastet worden, das setze sich in 2020 fort. Obwohl SMC-Analyst Holger Steffen einen grundsätzlich positiven Profitabilitätstrend ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool