- Anzeige -

Gold vor dem nächsten Kursschub?

Veröffentlicht am

Im Februar war Gold drastisch überkauft. Diese Situation wurde mit einer Seitwärtskonsolidierung über zweieinhalb Monate vollständig bereinigt. Steht nun der nächste Kursschub bevor?

- Anzeige -

In den ersten Wochen des Jahres war der Goldkurs durch die Eskalation der globalen Krisensorgen stark angetrieben worden. Die Befürchtungen sind seitdem deutlich zurückgegangen, nicht aber der Preis von Gold. Wir werten es als deutliches Signal der Stärke, dass das Edelmetall per Saldo keine Kursgewinne abgegeben hat.

Das mag angesichts der Deflationssorgen in Europa, Japan und China überraschen, schließlich fehlt damit die Inflation als Triebfeder für den Goldpreis - aber vielleicht schauen die Anleger einfach nur über den Tellerrand hinaus.

Unter Umständen wird eingepreist, dass die Zentralbanken jegliche Hemmungen bei der Abwehr der Deflationsgefahr ablegen und mit immer größeren Anleihekäufen die Zinsen auf dem Markt für festverzinsliche Wertpapiere komplett unattraktiv machen. In der Eurozone und in Japan deutet sich so etwas schon an.

Den Anlegern gehen damit die Investitionsalternativen aus, und die Präferenz für einen höheren Goldanteil im Portfolio könnte damit schlicht aus der Not geboren sein. Wird daraus aber ein Trend, wird das Edelmetall noch deutlich höhere Kurse sehen.

Wer sich dafür spekulativ positionieren will, kann abwarten, ob der Goldkurs den Sprung über die Marke von 1.275 US-Dollar schafft. Das wäre ein Signal für ein Ende der Konsolidierungsphase.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass der Goldpreis seine Konsolidierung bald beendet, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,3 nutzen. Die Barriere liegt bei 738,15 US-Dollar.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Vectron Systems: Das ging schnell 14.06.2024

Für Anleger, die kurzfristig auf Nachbesserungen bei der 10,50 Euro-Übernahmeofferte von Shift4 für die Aktie von Vectron Systems spekuliert haben, ist es ein ordentlicher Dämpfer. So verzichtet das amerikanische Payment-Unternehmen auf die ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Mutares - Rasanter Jahresauftakt 14.06.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Mit ordentlich Schwung ist unser Depotwert Mutares in das laufende Jahr gestartet. Im ersten Quartal konnte der ... » weiterlesen

DAX: Droht jetzt die große Korrektur? 14.06.2024

Im Mai hat der DAX noch ein neues Jahreshoch markiert, doch der Aufwärts-Move hat sich als falscher Ausbruch nach oben erwiesen, der oftmals eine deutliche Gegenbewegung in die andere Richtung ankündigt – auch dieses Mal? Seit dem ... » weiterlesen

Medios: Deutlich unter Buchwert zu haben 13.06.2024

Die Analysten sind voll des Lobes. So hat Hauck & Aufhäuser kürzlich die Coverage der Medios-Aktie mit einem Kursziel von 23 Euro aufgenommen. Warburg Research hält sogar Notierungen von bis zu 39 Euro für gerechtfertigt, was deutlich mehr ... » weiterlesen

Weng Fine Art: Was für ein Balanceakt 13.06.2024

Übermäßig groß können die jetzt kommunizierten Zukäufe von Weng Fine Art (WFA) in der Aktie von Artnet auf einen Anteil von nun „unmittelbar und mittelbar fast 30 Prozent“ nicht gewesen sein. Schließlich hatte das Kunsthandelsunternehmen ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren