- Anzeige -

Gold: Boden gefunden?

Veröffentlicht am

Nach einem kräftigen Kursrutsch hat Gold beim Zwischentief aus dem letzten Dezember einen ersten Halt gefunden. Kann das die Basis für den Boden darstellen?

- Anzeige -

Seit Anfang April ist der Goldpreis kräftig abgesackt. Dahinter steckt die These, dass die USA als Gewinner aus den selbst entfachten Handelskonflikten hervorgehen.

Aktuell strotzt die amerikanische Wirtschaft vor Kraft, das Wachstum im zweiten Quartal könnte um die 4 Prozent betragen haben. Die Dynamik in der Industrie war, anders als in Europa oder China, zuletzt wieder zunehmend.

Das hat die FED auf den Plan gerufen, die nicht nur den Leitzins im laufenden Jahr um zwei Mal 25 Basispunkte angehoben hat, sondern auch noch zwei weitere Schritte bis Ende Dezember in Aussicht gestellt hat.

Damit ist die Normalisierung der Geldpolitik in den USA deutlich vorangeschritten. Das stärkt das Vertrauen und – gerade in Verbindung mit einem dynamischen Wachstum – auch den US-Dollar.

Aus dieser Position der Stärke heraus könnte sich die Regierung Trump auch in den Handelskonflikten durchsetzen, oder zumindest der relative Gewinner in einem Wettbewerb der Verlierer werden.

In jedem Fall suchen die Anleger derzeit eher Zuflucht im US-Dollar als im Gold, steigende kurzfristige und wieder relativ hohe langfristige Zinsen sind dabei ein gutes Argument. Eine Trendumkehr scheint aktuell nicht in Sicht.

Für Gold gibt es dennoch perspektivisch die Chance, dass Trump den Bogen überspannt. Seine expansive Fiskal- und restriktive Zollpolitik könnte angesichts stark ausgeschöpfter (Personal-) Kapazitäten die Inflation explodieren lassen. Dann dürften die Anleger den US-Dollar fallen lassen wie eine heiße Kartoffel und das Edelmetall wieder stärker als sicheren Hafen ansteuern.

Sollte sich dieses Szenario abzeichnen, winkt Gold nicht nur die Bodenbildung, sondern sogar ein neuer dynamischer Aufwärtstrend. Noch ist allerdings offen, ob es soweit kommt.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Vectron Systems: Das ging schnell 14.06.2024

Für Anleger, die kurzfristig auf Nachbesserungen bei der 10,50 Euro-Übernahmeofferte von Shift4 für die Aktie von Vectron Systems spekuliert haben, ist es ein ordentlicher Dämpfer. So verzichtet das amerikanische Payment-Unternehmen auf die ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Mutares - Rasanter Jahresauftakt 14.06.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Mit ordentlich Schwung ist unser Depotwert Mutares in das laufende Jahr gestartet. Im ersten Quartal konnte der ... » weiterlesen

DAX: Droht jetzt die große Korrektur? 14.06.2024

Im Mai hat der DAX noch ein neues Jahreshoch markiert, doch der Aufwärts-Move hat sich als falscher Ausbruch nach oben erwiesen, der oftmals eine deutliche Gegenbewegung in die andere Richtung ankündigt – auch dieses Mal? Seit dem ... » weiterlesen

Medios: Deutlich unter Buchwert zu haben 13.06.2024

Die Analysten sind voll des Lobes. So hat Hauck & Aufhäuser kürzlich die Coverage der Medios-Aktie mit einem Kursziel von 23 Euro aufgenommen. Warburg Research hält sogar Notierungen von bis zu 39 Euro für gerechtfertigt, was deutlich mehr ... » weiterlesen

Weng Fine Art: Was für ein Balanceakt 13.06.2024

Übermäßig groß können die jetzt kommunizierten Zukäufe von Weng Fine Art (WFA) in der Aktie von Artnet auf einen Anteil von nun „unmittelbar und mittelbar fast 30 Prozent“ nicht gewesen sein. Schließlich hatte das Kunsthandelsunternehmen ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren