Gold: Ende der Fahnenstange?

Veröffentlicht am

Gold hat die Rally im Februar fortsetzen können, dank eines optisch niedrigen Kursniveaus ist das Edelmetall zur Depotdiversifikation weiter gefragt. Technisch wird die Luft jetzt allerdings erst einmal dünn. Und es droht Gegenwind aus den USA.

Angesichts höherer Inflationsraten in den USA und in Europa greifen die Anleger wieder verstärkt bei Gold zu. Das Edelmetall hat daraufhin im laufenden Jahr die Marke von 1.200 US-Dollar erneut geknackt - das ist unter technischen Gesichtspunkten ein mittelfristig bullishes Signal.

Kurzfristig könnte die Luft nach dem Kursanstieg über acht Wochen allerdings etwas dünn werden, die Wahrscheinlichkeit für eine Konsolidierung steigt. Denn der Goldpreis ist exakt bei der 200-Tage-Linie angekommen und befindet sich gemäß RSI nah einem überkauften Zustand. Hinzu kommt, dass bei 1.250 US-Dollar im letzten Sommer und Spätherbst markante Zwischentiefs ausgebildet wurden, die nun als Widerstände fungieren.

Gold Rohstoff

Gold Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

Für eine baldige Konsolidierung spricht auch ein Fundamentalfaktor, nämlich der wieder stärkere Dollar. Auslöst werden könnte die nächste Verkaufswelle bei Gold durch weitere Statements von der FED, wenn diese ihren Willen zu mehreren Zinserhöhungen im laufenden Jahr bekräftigt. In den letzten Tagen wiesen die Wortmeldungen in diese Richtung.

Wir sehen maximales Korrekturpotenzial bis 1.200 US-Dollar, würden eine solche Konsolidierung aber als Kaufgelegenheit werten. Denn die wichtigsten Determinanten für mittelfristig steigende Goldpreise - eine höhere Inflation sowie die Notwendigkeit zur Portfoliodiversifikation - bleiben intakt.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Noratis: Angekündigte Portfolioverkäufe umgesetzt 17.01.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen sich durch die Meldungen der Noratis AG zu zwei Portfolioverkäufen in ihrer Einschätzung des Unternehmens bestätigt. Damit dürfte das Unternehmen nach Ansicht des SMC-Analysten Adam Jakubowski ... » weiterlesen

mVISE: Margenstarkes Produktgeschäft gewinnt an Schwung 17.01.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen durch die jüngst gemeldete Ausweitung der Vertriebskooperation der mVISE AG mit dem israelischen Softwareunternehmen Magic Software sowohl die letztjährigen Ergebnisziele als auch die Mittelfristplanung ... » weiterlesen

DAX: Nur ein Pullback? 17.01.2019

Die Aufwärtsbewegung beim DAX ist in den letzten Handelstagen erwartungsgemäß zum Stillstand gekommen. Jetzt muss sich zeigen, ob der Index Potenzial für mehr als einen kleinen Pullback auf die vorherigen Verluste hat. Im ... » weiterlesen

DBAG: Operative Fortschritte bei Portfoliounternehmen 16.01.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research wird die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) wegen der zuletzt ungünstigen Entwicklung an den Kapitalmärkten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 ... » weiterlesen

Evotec: Profiteur der Branchenkonsolidierung? 16.01.2019

Das neue Börsenjahr dürfte für den Biotech-Spezialisten Evotec erneut sehr spannend werden. Denn als Forschungsdienstleister mit einer eigenen Research-Plattform und Service-Angeboten von der Grundlagenforschung bis hin zu klinischen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool