- Anzeige -

Gold: Jetzt Richtung 1.000 US-Dollar?

Veröffentlicht am

Die Versuche von Gold, die 2011 gestartete Baisse zu beenden, sind immer wieder gescheitert. Trotz des mittlerweile stark gesunkenen Kursniveaus sind die Chancen für eine nachhaltige Trendwende aktuell gering. Spekulative Anleger setzen allenfalls auf eine technische Gegenbewegung.

- Anzeige -

Seit der tiefen Krise 2008/09 zeigt der globale Konjunkturtrend mit im Zeitablauf unterschiedlicher Intensität in der Tendenz nach oben. In früheren Zyklen war ein so langer Aufschwung in der Regel ein Garant für eine deutlich anziehende Inflation.

Davon ist dieses Mal weit und breit nichts zu sehen. Und das dürfte unter anderem daran liegen, dass ein Super-Zyklus zu Ende geht. Der Schub, den die chinesische Industrie durch die Öffnung nach außen erfahren hat, ist nun ausgelaufen. Der Sektor im Reich der Mitte zeigt deutliche Anzeichen einer Krise.

In vielen Bereichen kämpfen die Chinesen nun mit Überkapazitäten. Das hat eine mittlerweile mehrjährige Phase mit rückläufigen Erzeugerpreisen bewirkt, die deflationär wirkt, nicht nur in China, sondern global.

Das dürfte ein wichtiger Faktor des inflationsfreien globalen Wachstums trotz einer massiv expansiven Geldpolitik in den USA, in Europa und in Japan sein. Und das Ausbleiben inflationärer Signale hat die Goldhausse beendet und einen hartnäckigen Abwärtstrend eingeleitet.

Der etablierte Abwärtstrend wurde zuletzt durch den generellen Ausverkauf bei Rohstoffen und den sehr starken Dollar, der von der Aussicht auf anstehende Zinserhöhungen in den USA profitiert, noch einmal beschleunigt. Der Versuch einer Bodenbildung bei Gold ist damit gescheitert, nachdem das Edelmetall auch die Marke von 1.075 US-Dollar nicht halten konnte.

Auch das Chartbild bestätigt damit aktuell die Baisse, dreistellige Kurse sind perspektivisch absolut möglich. Lediglich kurzfristig orientierte Investoren können darauf setzen, dass Gold nach dem jüngsten Abwärtsschub bald eine Gegenbewegung startet um die Marke von 1.075 US-Dollar noch einmal zu testen.

Hinweis: Das Team von Aktien-Global.de setzt Empfehlungen im Top-Zertifikate Musterdepot um. Die Performance seit dem Depotstart am 1. Mai liegt aktuell bei 32,2 Prozent (DAX seit 1. Mai: -2,1 Prozent). Depotänderungen werden realtime via Email verschickt, hier können Sie sich kostenlos registrierenhttp://www.aktien-global.de/musterdepot/top-zertifikate-musterdepot/

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Cenit: Wachstumsstrategie wird fortgesetzt 06.02.2023

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die Cenit AG Ende Januar 2023 die mip Management Informations Partner GmbH übernommen, um das Geschäftsfeld Enterprise Information Management zu stärken. In ... » weiterlesen

Ströer: Stehaufmännchen vor dem Comeback 06.02.2023

Eine regelrechte Achterbahnfahrt hat die Ströer-Aktie in den letzten Jahren durchgemacht. Aber weder eine Short-Attacke 2016, noch der Abschwung 2018, noch die Corona-Krise konnten verhindern, dass das Papier nach jeweils derben ... » weiterlesen

LAIQON: Starke Basis für 2023 06.02.2023

Nach Darstellung von SMC-Research hat die LAIQON AG ihr Wachstumsziel bei den Assets under Management in 2022 erreicht. SMC-Analyst Holger Steffen sieht eine gute Basis für eine deutliche Verbesserung von Umsatz und EBITDA in diesem Jahr und ... » weiterlesen

LAIQON: Positiver Ausblick 03.02.2023

Nach Darstellung des Analysten Frederik Jarchow von NuWays liegen die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) der LAIQON AG (vormals: Lloyd Fonds AG) etwas unter den Erwartungen. Dementgegen seien die Assets under ... » weiterlesen

The NAGA Group: Break-even 2023 03.02.2023

Nach Darstellung des Analysten Cosmin Filker von GBC hat die The NAGA Group AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) trotz Einbruchs an den Krypto-Märkten durch die starke Kundengewinnung den Umsatz um rund 50 Prozent ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -