Commerzbank: Ein ernsthaftes Warnsignal

Veröffentlicht am

Können die deutschen Banken in dem aktuellen Zins- und Wirtschaftsumfeld noch Geld verdienen? Die Sorgen nehmen zu und haben zuletzt vor allem der Aktie der Commerzbank zugesetzt.

- Anzeige -

Richtig bullish waren die jüngsten Analystenkommentare zur Commerzbank nicht, die UBS sieht ein schwaches Schlussquartal 2014 und hat gleich auch die Schätzungen für 2015 und 2016 reduziert. Nomura hat letzteres ebenfalls gemacht, vor allem wegen der Kosten aus den Rechtsstreitigkeiten in den USA, ist ansonsten aber etwas positiver gestimmt.

Den Anlegern scheint der Optimismus indes zu vergehen, was auch an den möglichen neuen Finanz-Turbulenzen in Griechenland liegt.

Die Aktie der Commerzbank hatte im Vorfeld das von uns identifizierte minimale Erholungspotenzial exakt ausgeschöpft (1) und ist dann am mittelfristigen Abwärtstrend (2) und dem kräftigen Widerstand knapp unter 12 Euro (3) nach unten gedreht.

Damit wurde die Entscheidungsschlacht um einen Ausbruch nach oben erst einmal vertagt. Jetzt ist die spannende Frage, ob zumindest die Unterstützung bei 10,20 Euro (4) verteidigt werden kann, die in der Vergangenheit mehrfach ein solider Halt war.

Ist das nicht der Fall, würde sich daraus ein Kursziel von 9,00 Euro ableiten (5). Eine Spekulation auf dieses Szenario erscheint kurzfristig durchaus reizvoll.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie der Commerzbank den bestätigten mittelfristigen Abwärtstrend fortsetzt, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem Hebel von 3,0 nutzen. Die Barriere liegt bei 14,10 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Commerzbank AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Shop Apotheke Europe: Starkes Wachstum wird fortgesetzt 06.07.2020

Beim Online-Versandhändler Shop Apotheke Europe brummt das Geschäft. Nach einem sehr erfolgreichen Jahresauftakt 2020 legte die Wachstumsdynamik im 2. Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) nochmals zu. Auf Basis ... » weiterlesen

Flatex: Starkes Neukundenwachstum 06.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research hat die flatex AG auf Basis von Pro-forma-Zahlen im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Zahl der Neukunden auf 288.000 erhöht. Dieser Wert beinhalte ... » weiterlesen

Gold: Zweite Welle - neue Höchstkurse 03.07.2020

An den Aktienmärkten geht es in den letzten Wochen per Saldo seitwärts. Gold hingegen klettert auf einen neuen Jahreshöchstkurs. Das passt gut zusammen. Dow Jones und DAX haben sich zuletzt eher schwer getan mit einer Fortsetzung des ... » weiterlesen

Baumot Group: Starke Erholung in wichtigen Märkten 30.06.2020

Nach Darstellung von SMC-Research sei die Baumot Group AG stark von der COVID-19-Pandemie getroffen worden, doch inzwischen erhole sich das Geschäft mit hoher Dynamik. Auf dieser Grundlage erwartet der SMC-Analyst Adam Jakubowski für 2020 ... » weiterlesen

CytoTools: Bald startet die Vermarktung 30.06.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge soll die Vermarktung des Kernprodukts von CytoTools in Indien im dritten Quartal starten. SMC-Analyst Holger Steffen sieht allein auf Basis der Kernmärkte für das Produkt ein hohes ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool