K+S: An höheren Kursen geht kein Weg vorbei

Veröffentlicht am

K+S wird in den letzten Wochen immer wieder von Verkaufswellen heimgesucht. Auf dem Kurs lastet die schwache Entwicklung der Kalibranche ebenso wie die hartnäckige Abwehrhaltung gegen eine Übernahme durch Potash. Das Management bringt sich aber damit mehr und mehr in Zugzwang.

- Anzeige -

Wenn nämlich 41 Euro - das inoffizielle Gebot der Kanadier - viel zu niedrig für die Aktie sind, warum dümpelt das Papier dann wieder unter 30 Euro herum?

Das muss das Management den Großaktionären erklären, und es versucht wohl, eigene Expansionsmöglichkeiten aufzuzeigen, um den Kurs anzuschieben. Als naheliegendes Ziel wurde jetzt eine Übernahme in Asien und Australien identifiziert. Wir glauben, dass die Idee zu spät kommt.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Denn längst dürften die Investoren ungeduldig werden, schließlich ist der Kursverlust im Nachgang zum Sprung nach dem Bekanntwerden der Offerte bereits immens. Und wegen der wieder schlechteren Rahmenbedingungen in der Kalibranche läuft dem Unternehmen die Zeit davon, um mit starken Zahlen zu überzeugen.

Potash hingegen kann im Moment seelenruhig abwarten, denn die ausgesprochene Offerte wird mit jedem Kursverlust attraktiver. Unter Umständen kämen die Kanadier so sogar ohne Erhöhung ans Ziel, wenn sie einen feindlichen Übernahmeversuch wagen.

Insofern stufen wir die Aktie von K+S nach wie vor als attraktiv ein. Als größtes Risiko sehen wir weiterhin, dass Potash wegen eigener Probleme mit dem Kalipreisniveau die Offerte zurückzieht.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass Potash seine Pläne letztlich durchzieht und ein Übernahmeangebot für K+S abgibt, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem aktuellen Hebel von 2,3 nutzen. Die Barriere liegt bei 17,48 Euro.

Weitere Information zum Produktanbieter finden Sie unter https://de.citifirst.com.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Aroundtown: Erfolgreiches Übernahmeangebot 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research verfügt die Aroundtown SA nach Ablauf der ersten Angebotsfrist zur Übernahme von TLG bereits über mehr als 70 Prozent der Aktien. In der Folge ... » weiterlesen

UniDevice: Rentabilität gesteigert 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz um über 12 Prozent gesteigert und durch die Konzentration auf margenstärkere Produkte die ... » weiterlesen

DAX: Kein Verkaufsdruck 24.01.2020

Wegen der Nachrichten über die Verbreitung des Corona-Virus in China hat der DAX zuletzt konsolidiert – aber nur ein bisschen. Die US-Märkte zeigten sich noch unbeeindruckter. Das stützt den Haussetrend. Nach einer Rally beim ... » weiterlesen

K+S: Schlimmer geht immer 24.01.2020

Die dunklen Wolken über dem Kaliproduzenten K+S verdichten sich. Mittlerweile notiert die Aktie auf dem tiefsten Stand seit 15 Jahren und ein Ende des Ausverkaufs ist nicht abzusehen. Gegen das derzeitige negative Branchenumfeld versucht der ... » weiterlesen

Baumot Group: Förderprogramm bietet Rückenwind 22.01.2020

Als einer von nur vier ernstzunehmenden Herstellern von Nachrüstsystemen für die Abgasreinigung von Dieselfahrzeugen könnte die Baumot Group AG nach Einschätzung von SMC-Research von dem neuen staatlichen Förderprogramm zur ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool