K+S: Der verlockende Blick in die Zukunft

Veröffentlicht am

Aktuell gibt es eigentlich kaum ein Argument für einen Kauf der Aktie von K+S. Das Unternehmen hat mit zahlreichen marktbedingten und individuellen Problemen zu kämpfen, die Gewinnschätzungen der Analysten für 2016 rauschen nach unten. Doch die Hoffnung auf eine bessere Zukunft hat der Aktie zu einem Boden verholfen.

Die Preise für wichtige Agrarerzeugnisse wie Mais oder Weizen haben sich zuletzt etwas erholt, befinden sich aber immer noch auf relativ niedrigem Niveau. Das belastet erfahrungsgemäß die Düngemittelnachfrage in der aktuellen Saison. Und der Sektor leidet ohnehin schon unter Überkapazitäten.

Auch, wenn sich K+S dank einer Fokussierung auf Spezialitäten etwas von der Gesamtmarktentwicklung abkoppeln kann, ist das für das Unternehmen ein schwieriges Umfeld. Zumal auch noch hausgemachte Probleme hinzukommen, die Salzwasserentsorgung hat sich zu einem lästigen und potenziell teuren Engpass der Produktion entwickelt.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die Analysten von Berenberg haben in einer aktuellen Studie darauf noch einmal hingewiesen und das Kursziel von 16 auf 15 Euro reduziert, verbunden mit einem erneuten Verkaufsvotum.

Insgesamt wird die Analystenschar für die Entwicklung im laufenden Jahr immer pessimistischer. In den letzten drei Monaten sind die Schätzungen für den Gewinn je Aktie von 2,035 auf 1,605 Euro gefallen, damit liegt das Konsens-KGV nun schon bei 13,7.

Trotz allem hat die Aktie in den letzten Monaten mit einem Doppeltief unter 20 Euro einen Boden ausgebildet. Das dürfte weniger mit der tristen Gegenwart als vielmehr mit dem Ausblick auf eine bessere Zukunft zu tun haben. Das Minenprojekt in Kanada liegt im Plan, der Betrieb wird im laufenden Jahr starten. Damit katapultiert sich K+S in eine neue Dimension.

Auf dem aktuellen Niveau kann man durchaus darauf setzen, dass das der Aktie nachhaltig Auftrieb verleiht. Das Risiko dabei bleibt, dass schlechte Nachrichten vom aktuellen Geschäft zwischenzeitliche Kursgewinne wieder zunichte machen.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aussicht auf einen Wachstumsschub durch die neue Mine in Kanada die Aktie von K+S weiter beflügelt, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem Hebel von 2,2 nutzen. Die Barriere liegt bei 13,237 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Microsoft: Nur ein Strohfeuer? 31.03.2020

Geht es um die Frage, welche Unternehmen derzeit von der Corona-Krise am meisten profitieren, wird auch immer wieder der Softwaregigant Microsoft genannt. Dies insbesondere durch seine starke Stellung im Cloud-Geschäft, das gerade jetzt einen ... » weiterlesen

ACCENTRO: Zweistelliges Umsatzwachstum angekündigt 31.03.2020

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) wegen eines Projektverkaufs einen Umsatz deutlich unter Vorjahr verbucht, das Nettoergebnis ... » weiterlesen

3U Holding: Wachstumstreiber trotz Corona intakt 31.03.2020

Die 3U Holding AG habe nach Darstellung von SMC-Research überzeugende Zahlen für 2019 vorgelegt und überzeuge auch im Hinblick auf die weitere Entwicklung mit guten Perspektiven. Obwohl sich der SMC-Analyst Adam Jakubowski für ... » weiterlesen

CA Immo: 2019 Rekordjahr erzielt 30.03.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) durch starke Mieteinnahmen und ein hohes Bewertungsergebnis den Nettogewinn um knapp 30 Prozent auf über 393 ... » weiterlesen

Fuchs Petrolub: Stabile Basis für Investitionen 30.03.2020

Auch der Gewinneinbruch um gut 20 Prozent im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) ändert beim Schmierstoffhersteller Fuchs nichts an der Dividendenpolitik: Für 2019 steigt die Ausschüttung für die Vorzüge auf 0,97 Euro je ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool