News und Analysen: K+S AG

Aktueller Top-Artikel
Am Ende reichte es doch noch für eine positive Überraschung bei K+S. Denn der Kali- und Salzproduzent konnte nach einem schwierigen Sommer im Abschlussquartal 2018 noch das Tempo anziehen und damit ...» weiterlesen

K+S: Übertriebener Optimismus?

Veröffentlicht am

Seitdem bekannt wurde, dass ein Liefervertrag zwischen Belaruskali und China zu einem enttäuschend niedrigen Kalipreis von 315 US-Dollar pro Tonne abgeschlossen wurde, steht die Aktie von K+S unter Druck. Die Anleger treibt die Sorge um, dass der Ausblick des Unternehmens zu optimistisch gewesen sein könnte.

Eigentlich sieht das Management von K+S die Durststrecke als beendet an. Nachdem als Spätfolge des Kalipreisschocks aus 2013 (damals war das Exportkartell von Russland und Weißrussland zerbrochen) im letzten Jahr Erlöse und EBIT noch einmal leicht zurückgegangen sind, sollen in der laufenden Periode der Umsatz leicht und das Ergebnis sogar kräftig zulegen. Basis dieser Prognose sind höhere Durchschnittspreise für die Kernprodukte und der gesunkene Eurokurs.

Ob bei den Preisperspektiven nach dem jüngsten Kaliabschluss schon wieder Abstriche gemacht werden müssen, ist die große Frage. Bernstein Research hat nach einem Gespräch mit dem Management in dieser Hinsicht zuletzt eine Teilentwarnung gegeben. Insbesondere im Hinblick auf den wichtigen brasilianischen Markt wird das Niveau des verkündeten Deals eher als Untergrenze angesehen.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Letztlich scheint aus unserer Sicht Vertrauen in das Management von K+S gerechtfertigt. Zur Erinnerung: Im Jahr 2013 überschlugen sich nach dem Bruch des Exportkartells die negativen Analystenstimmen zur Zukunft des Konzerns. Der Vorstand hat damals mit einem Sparprogramm angemessen gegengesteuert, ansonsten aber vorsichtigen Optimusmus an den Tag gelegt - und Recht behalten.

Wir gehen davon aus, dass die Chancen gut stehen, dass es nun wieder so kommt. Für die Aktie ist die Korrektur nach dem starken Kursanstieg sogar gesund, aus unserer Sicht eröffnet sich damit eine neue Einstiegschance.

Anzeige: Wer die laufende Korrektur von K+S zum Einstieg nutzen will, kann dafür auf ein Long-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem aktuellen Hebel von 2,6 zurückgreifen. Die Barriere liegt bei 19,20 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Shop Apotheke Europe: Organisches Wachstum im Fokus 23.04.2019

Von den Höchstkursen des Sommers 2018 ist Shop Apotheke Europe aktuell weit entfernt. Neben den jüngsten Kapitalmaßnahmen und der Tatsache, dass es nun länger als geplant bis zum Breakeven auf EBITDA-Basis dauern wird, meldet ... » weiterlesen

PNE: Aussicht auf weitere Verkaufserfolge 23.04.2019

Das Tempo des Windkraft-Ausbaus in Europa ist von der Politik gedrosselt worden, insbesondere in Deutschland. Die Sorge vor einer schwächeren Geschäftsentwicklung hat der Aktie des Windparkprojektentwicklers PNE seit Anfang 2018 ... » weiterlesen

ABO Invest: Finanzielle Stärke als Wachstumsbasis 23.04.2019

Trotz einer zuletzt eher schwachen Windverfügbarkeit erwirtschaftet ABO Invest der Analyse von SMC-Research zufolge bereits hohe freie Cashflows. Die finanzielle Stärke sieht SMC-Analyst Holger Steffen nun als Basis für den Ausbau des ... » weiterlesen

Deutsche Telekom: Droht die nächste Niederlage? 18.04.2019

Die Deutsche Telekom scheint mit ihren Projekten derzeit wenig Glück zu haben. Wir hatten an dieser Stelle schon berichtet, dass die derzeit laufende Frequenzauktion für den neuen Mobilfunk-Standard 5G in Deutschland teurer wird als ... » weiterlesen

Daimler: Die Wette auf eine bessere Zukunft 17.04.2019

Die Kurserholung von Daimler hat in den letzten Wochen an Schwung gewonnen. Dabei sind die Perspektiven für die Quartalszahlen wenig verheißungsvoll. Ist eine Spekulation auf eine geschäftliche Trendwende bereits sinnvoll? Gerade ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool