K+S: In Lauerstellung für den Ausbruch

Veröffentlicht am

Die Aktie von K+S konsolidiert aktuell seitwärts auf hohem Niveau und hat damit den Ausbruch fest im Blick. Zwei Faktoren dürften über die weitere Kursentwicklung entscheiden.

Unter Analysten bleibt K+S weiterhin ein Zankapfel. UBS hat kürzlich seine Kaufempfehlung für die Aktie mit einem Kursziel von 26 Euro bestätigt, Bernstein Research hält sogar 30 Euro für gerechtfertigt. Nach unten abgesteckt wird das Feld durch die Citigroup, die allen Ernstes im März 5 Euro als fairen Wert ausgerufen hat.

Abgesehen von diesem Ausreißer dreht sich die Frage um Kauf oder Verkauf bei K+S in der Regel um die Einschätzung zur künftigen Entwicklung des Kalimarktes. Einige Researchabteilungen sind diesbezüglich weiterhin bullish und sehen eine hohe Nachfragedynamik, wie Bernstein, andere wie Baader und die Deutsche Bank bleiben eher skeptisch. Aufschluss über den Trend wird vermutlich das zweite oder dritte Quartal geben. Ein weiterer wichtiger Punkt für K+S ist das neue Werk in Kanada. Läuft dort die Produktion planmäßig hoch, hat der Salz- und Düngemittelhersteller ein hohes organisches Wachstumspotenzial.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Sofern von diesen beiden Seiten gegen Gegenwind kommt, könnte die Aktie von K+S den Ausbruch nach oben versuchen. Mit einem Anstieg über 25 Euro wäre die obere Begrenzung der Seitwärtsrange geknackt und das bullishe Szenario bestätigt.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

    Aktien-Global Aktiensuche

    CONSUS: Upfront-Sales weit über Plan 29.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die CONSUS Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 70 Prozent auf 228 Mio. Euro gesteigert, ... » weiterlesen

    PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

    CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

    Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

    MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

    UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

    Aktien-Global Select

    Unser kostenloser Newsletter

    • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
    • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
    • komprimiert, aktuell und informativ.
    Hier kostenlos registrieren!

    Best of Aktien-Global-Researchguide

    Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

    • Kursziele und Kurspotenzial
    • Die wichtigsten Meinungsänderungen
    • Übersichtliche Rankings
    zum Tool