K+S: Gegen den Strom

Veröffentlicht am

Während die Börse gestern wegen starker Rezessionsängste wieder auf Tauchstation gegangen ist, konnte K+S als einer von Wenigen die Gegenrichtung einschlagen Der Salz- und Kali-Produzent profitiert dabei von einem sehr ordentlichen Quartalsergebnis und deutlich abnehmenden Sorgen bzgl. des Geschäftsjahres.

- Anzeige -

Wie K+S meldete, konnte das Unternehmen in Q2 seinen Umsatz um 8% auf 879 Mio. Euro steigern, während das operative Ergebnis um 24% auf 130 Mio. Euro zulegte. Damit lag man bei den Einnahmen leicht über den Erwartungen, während der operativen Gewinn etwas unter den Analystenschätzungen blieb. Doch das war nicht das Entscheidende. Vielmehr hat K+S sein Gewinnziel für dieses Jahr konkretisiert und damit gezeigt, dass man auf gutem Weg bleibt und sich solche Schwierigkeiten wie im letzten Jahr nicht wiederholen dürften.

Konkret erwartet K+S jetzt im Gesamtjahr ein EBITDA von 730 bis 830 Mio. Euro. Bislang hatte man eine deutlich größere Spanne von 700 bis 850 Mio. Euro angesetzt. Zwar liegt der neue Mittelwert unter der Durchschnittsschätzung der Analysten. Doch das positive Gesamtbild sorgt dafür, dass Zahlenwerk und Ausblick an der Börse honoriert wurden. Allerdings steht die Aktie nach den vorangegangenen Verlusten noch ganz am Anfang eines möglichen Turnarounds. Vorsicht bleibt also geboten, der Titel ist interessant, bleibt aber sehr spekulativ.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

PNE: Starkes viertes Quartal in Aussicht 12.11.2019

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat PNE in den ersten neun Monaten dieses Jahres hohe Steigerungsraten erzielt. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet auch für das vierte Quartal mit starken Erträgen, der Aktienkurs werde ... » weiterlesen

IT Competence Group: Trotz Prognosereduktion attraktiv 12.11.2019

Die Analysten von SMC-Research werten die jüngste Prognosesenkung durch die IT Competence Group SE als lediglich vorübergehend und sehen das Unternehmen grundsätzlich auf einem guten Weg. Dementsprechend traut der SMC-Analyst Adam ... » weiterlesen

DAX: Beeindruckende Stärke 11.11.2019

Der DAX hat das bisherige Jahreshoch mit einer kräftigen Rally überwunden und nähert sich dem Allzeithoch. Jeder Anflug einer Konsolidierung wird bislang sofort abgeschüttelt – wie heute auch wieder. Das ist ein gutes ... » weiterlesen

Mutares: Immer noch sehr hohe Dividendenrendite 11.11.2019

Den Ausführungen von SMC-Research ist Mutares im dritten Quartal dank mehrerer Zukäufe stark gewachsen. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet aufgrund der positiven Unternehmensentwicklung mit einer Dividende von 1,00 Euro ... » weiterlesen

3U Holding: Solide Eigenkapitalquote 11.11.2019

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die 3U Holding AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) den Umsatz aufgrund der erfreulichen Entwicklung in den Geschäftsfeldern Cloud-Computing und ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool