K+S: Auferstanden aus Ruinen

Veröffentlicht am

Mit einem Mal ist die Aktie von K+S der Renner. Seit dem Jahrestief Ende September hat der Wert fast 40 Prozent zugelegt. Dabei bleibt das Gesamtbild durchwachsen.

- Anzeige -

Das laufende Jahr hat K+S viele Probleme und einen Gewinneinbruch beschert. Die Kalipreise und die Nachfrage waren eher mau, auch das Geschäft mit Auftausalz schwächelte zuletzt. Hinzu kamen Probleme mit der Abwasserentsorgung, die zu Produktionseinschränkungen führten, und letztlich gab es auch noch Probleme bei dem großen Hoffnungsträger, der neuen Mine in Kanada. Das operative Ergebnis wird sich im Gesamtjahr daher auf 200 bis 260 Mio. Euro mehr als halbieren.

Die meisten Analysten zeichnen die Zukunft daher in grauen Farben. Drei Viertel der covernden Institute stufen den Wert mit Halten oder Verkaufen ein, das durchschnittliche Kursziel aller Banken liegt 14 Prozent unter der aktuellen Notierung.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Und doch konnte sich die Aktie kräftig erholen, was unter Umständen mit dem hohen Pessimismus im September zu tun hat. Aktuell dürften Shortseller zu einer Eindeckung ihrer Positionen gezwungen sein.

Eine weitere Hoffnung ist, dass das Unternehmen die Talsohle durchschritten hat, wenn das Problem mit der Abwasserentsorgung endlich gelöst ist und der Produktionsstart in Kanada nach den Verzögerungen reibungslos klappt. Das ist allerdings ein gewichtiges „wenn“, insofern bleibt die Aktie hochspekulativ.

Anzeige: Schalten die Märkte in den Bullenmodus? Investieren nach der bewährten Value-Strategie von Warren Buffet mit dem Value-Stars-Deutschland-Indexzertifikat. Performance seit Start am 23.12.2013: 54,3 % (DAX: 18,4 %). (Stand 08.12.2016; Hinweis: Die bisherige Wertentwicklung des Zertifikats ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

OVB: Wachstumsmotor Osteuropa 12.08.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die OVB Holding AG in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) das EBIT um fast 31 Prozent auf 7,5 Mio. Euro gesteigert und selbst im Corona-belasteten ... » weiterlesen

NEXR Technologies: Emission kleiner als erwartet 12.08.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat NEXR Technologies nur einen kleinen Teil der Kapitalerhöhung platziert. SMC-Analyst Holger Steffen geht davon aus, dass das Unternehmen jetzt stärker auf eine vom Großaktionär ... » weiterlesen

GEA: Restrukturierung zeigt Wirkung 12.08.2020

Der Spezialmaschinenbauer GEA Group ist in der ersten Jahreshälfte mit einem blauen Auge durch Corona-Krise gekommen. Hintergrund dieser Entwicklung ist die im Vorjahr abgeschlossene, tiefgreifende Restrukturierung, darunter die Fokussierung ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Schnellere Umsetzung von Großprojekt 11.08.2020

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Nebelhornbahn-AG im Geschäftsjahr 2018/19 (per 31.10.) trotz geringerer Besucherzahlen einen nahezu stabilen Umsatz erreicht und erneut ein positives Nettoergebnis ... » weiterlesen

AGRARIUS: Wettereinfluss überlagert positiven Trend 11.08.2020

Die Zahlen von AGRARIUS seien nach Darstellung von SMC-Research in 2019 von schlechten Wetterbedingungen belastet worden, das setze sich in 2020 fort. Obwohl SMC-Analyst Holger Steffen einen grundsätzlich positiven Profitabilitätstrend ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool