News und Analysen: K+S AG

Aktueller Top-Artikel
Am Ende reichte es doch noch für eine positive Überraschung bei K+S. Denn der Kali- und Salzproduzent konnte nach einem schwierigen Sommer im Abschlussquartal 2018 noch das Tempo anziehen und damit ...» weiterlesen

K+S: Die Aktie hat es schon hinter sich

Veröffentlicht am

Am rabenschwarzen Freitag im DAX konnte sich K+S fast behaupten und thronte damit an der Indexspitze. Die Phase der Ernüchterung aufgrund der ausgefallenen Jahresendrally, die viele andere Werte gerade erfasst, hat der Salz- und Düngemittelproduzent schon hinter sich. Und die Perspektiven für 2016 sind durchaus nicht schlecht, trotz Gegenwind vom Kalimarkt.

Nach turbulenten Monaten versucht die Aktie von K+S aktuell einen Boden zu finden. Die gescheiterte Übernahme von Potash und die kräftige Markteintrübung im Kaligeschäft haben dazu geführt, dass der Wert auf das Niveau vom Anfang des Jahres zurückgefallen ist.

Außerhalb einer noch latent vorhandenen Übernahmephantasie sehen Analysten im Moment kaum Kurspotenzial. Im Schnitt rechnen sie für 2016 mit einem leicht rückläufigen Umsatz und einem deutlichen Ergebnisrückgang auf rund 400 Mio. Euro. Als Krönung musste zuletzt auch noch die Kali-Produktion an zwei Standorten wegen Problemen mit der Abwasserentsorgung gedrosselt werden.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die bestehenden Probleme scheinen allerdings mit einem Konsens-KGV von 11,7 für 2016 weitgehend eingepreist. Und der Vorstand dürfte intensiv über Optionen brüten, den Konzern auch in einem widrigen Marktumfeld nach vorne zu bringen. Schließlich hat Vorstandschef Steiner nach der abgewehrten Übernahme und dem folgenden Kurssturz darauf hingewiesen, das Management wisse, dass es liefern müsse.

Das wird schwierig im aktuellen Umfeld, dennoch scheint auf dem niedrigen Niveau die Chance für einen Boden durchaus gegeben. Als wesentlichen Treiber sehen wir die Aussicht auf die Inbetriebnahme der neuen Mine in Kanada, die dem Konzern im nächsten Jahr nach hohen Investitionen einen Schub geben wird.

Kurzfristig sollte in einem schwachen Marktumfeld das Augenmerk darauf gerichtet sein, ob das zuletzt markierte Zwischentief bei 22,50 Euro nicht signifikant unterschritten wird. Das könnte dann die Basis für eine kräftige Erholung darstellen, wenn die Stimmung am Markt wieder dreht.

Hinweis: Das Team von Aktien-Global.de setzt Empfehlungen im Top-Zertifikate Musterdepot um. Die Performance seit dem Depotstart am 1. Mai liegt aktuell bei 24,2 Prozent (DAX seit 1. Mai: -7,8 Prozent). Depotänderungen werden realtime via Email verschickt, hier können Sie sich kostenlos registrieren: http://www.aktien-global.de/musterdepot/top-zertifikate-musterdepot/

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Deutsche Telekom: Droht die nächste Niederlage? 18.04.2019

Die Deutsche Telekom scheint mit ihren Projekten derzeit wenig Glück zu haben. Wir hatten an dieser Stelle schon berichtet, dass die derzeit laufende Frequenzauktion für den neuen Mobilfunk-Standard 5G in Deutschland teurer wird als ... » weiterlesen

Daimler: Die Wette auf eine bessere Zukunft 17.04.2019

Die Kurserholung von Daimler hat in den letzten Wochen an Schwung gewonnen. Dabei sind die Perspektiven für die Quartalszahlen wenig verheißungsvoll. Ist eine Spekulation auf eine geschäftliche Trendwende bereits sinnvoll? Gerade ... » weiterlesen

MS Industrie: Sonderdividende erwartet 16.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MS Industrie AG im März eine Tochtergesellschaft aus den USA veräußert, was sich zunächst negativ auf Umsatz und Ertrag auswirken wird. Dem stehe ... » weiterlesen

STS Group: Mehr als 80 Prozent Kurspotenzial 15.04.2019

SMC-Research hat die Coverage der STS Group AG gestartet. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen den fairen Wert deutlich über dem aktuellen Kurs, wobei das Kursziel stark von den künftigen Margenverbesserungen ... » weiterlesen

EQS: Investitionsoffensive wird 2019 fortgesetzt 12.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) aufgrund von Sondereffekten unerwartet einen Gewinn erzielt. Wegen der planmäßig ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool