K+S: Warten auf die Erlösung

Veröffentlicht am

Die Aktie von K+S hat sich von dem Tiefschlag im letzten November erholt, die nachhaltige Trendwende steht aber noch aus. Die Zahlen für 2017 und der Ausblick auf die laufende Periode werden die Richtung weisen.

- Anzeige -

Im November hatte K+S sowohl mit dem Wachstumstempo als auch mit der operativen Profitabilität enttäuscht. Die Anleger hatten die Aktie daraufhin auf ein neues Jahrestief abstürzen lassen, die Verluste konnten im Anschluss aber vollständig aufgeholt werden.

Die Hoffnung dabei ist, dass K+S nach dem Start der Produktion in der neuen kanadischen Mine ab dem laufenden Jahr Umsatz und Gewinn nachhaltig steigern kann.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Zunächst richtet sich der Blick aber noch auf die Zahlen für 2017. Obwohl K+S nur einen operativen Neunmonatsgewinn von rund 178 Mio. Euro ausgewiesen hatte, wurde die Zielspanne für das EBIT im Gesamtjahr, die von 260 bis 360 Mio. Euro reicht, bekräftigt. Analysten erwarten im Konsens einen Wert von ca. 280 Mio. Euro, dieses Niveau sollte K+S also mindestens erreichen.

Für das laufende Jahr sieht der Konsens einen Sprung auf 426 Mio. Euro vor. Die Messlatte liegt also nicht niedrig, könnte wegen der Ausweitung der Produktion in Kanada aber durchaus erreichbar sein. Damit würde sich das KGV von K+S auf 16,6 ermäßigen.

Daher hat die Aktie von K+S weiteres Erholungspotenzial, sofern die Zahlen für 2017 und der Ausblick für 2018 die durchschnittlichen Einschätzungen der Analysten bestätigen.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Haemato: Starkes Umsatzwachstum im Q1 14.06.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC plant die Haemato AG durch den im Juli 2020 vollzogenen Erwerb der M1 Aesthetics GmbH das Produktportfolio kurz- bis mittelfristig um Eigenmarken auszuweiten, die vorrangig aus ... » weiterlesen

Bauer: Steigender Umsatz bei höherer Marge im Visier 14.06.2021

Der Weg zurück zu Wachstum wird für den Tiefbauspezialisten Bauer steinig. Im ersten Quartal 2021 sank der Umsatz um über 9 % auf 303 Mio. Euro, während das Nachsteuerergebnis mit -5,1 Mio. Euro auf Vorjahresniveau lag. Die ... » weiterlesen

2 G: Moderates Aufwärtspotenzial 14.06.2021

Durch die Aufstockung ihrer HJS-Anteilsquote habe die 2G Energy AG laut SMC-Research ihre Umsatzprognose gestärkt. Nach Ankündigung des Managements solle der Umsatz und das Auslandsgeschäft weiter stark wachsen. SMC-Analyst Holger ... » weiterlesen

Noratis: Analysten rechnen mit einer Gewinnverdopplung 14.06.2021

Laut SMC-Research hat die Noratis AG als Bestandsentwickler im bisherigen Jahresverlauf 3,6 mal so viele Wohnungen veräußert wie im Gesamtjahr 2020. Deshalb rechnet SMC-Analyst Adam Jakubowski für 2021 mit einer Gewinnverdopplung und ... » weiterlesen

Gold: Kräftiger Rückenwind 11.06.2021

Nach einem massiven Rallyschub hat Gold im Juni eine kleine Konsolidierung gestartet. Die Rahmenbedingungen für weitere Kursgewinne bleiben aber günstig. Die US-Inflation ist im Mai auf 5 Prozent gestiegen, das höchste Niveau seit 13 ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool