K+S: Warten auf die Erlösung

Veröffentlicht am

Die Aktie von K+S hat sich von dem Tiefschlag im letzten November erholt, die nachhaltige Trendwende steht aber noch aus. Die Zahlen für 2017 und der Ausblick auf die laufende Periode werden die Richtung weisen.

- Anzeige -

Im November hatte K+S sowohl mit dem Wachstumstempo als auch mit der operativen Profitabilität enttäuscht. Die Anleger hatten die Aktie daraufhin auf ein neues Jahrestief abstürzen lassen, die Verluste konnten im Anschluss aber vollständig aufgeholt werden.

Die Hoffnung dabei ist, dass K+S nach dem Start der Produktion in der neuen kanadischen Mine ab dem laufenden Jahr Umsatz und Gewinn nachhaltig steigern kann.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Zunächst richtet sich der Blick aber noch auf die Zahlen für 2017. Obwohl K+S nur einen operativen Neunmonatsgewinn von rund 178 Mio. Euro ausgewiesen hatte, wurde die Zielspanne für das EBIT im Gesamtjahr, die von 260 bis 360 Mio. Euro reicht, bekräftigt. Analysten erwarten im Konsens einen Wert von ca. 280 Mio. Euro, dieses Niveau sollte K+S also mindestens erreichen.

Für das laufende Jahr sieht der Konsens einen Sprung auf 426 Mio. Euro vor. Die Messlatte liegt also nicht niedrig, könnte wegen der Ausweitung der Produktion in Kanada aber durchaus erreichbar sein. Damit würde sich das KGV von K+S auf 16,6 ermäßigen.

Daher hat die Aktie von K+S weiteres Erholungspotenzial, sofern die Zahlen für 2017 und der Ausblick für 2018 die durchschnittlichen Einschätzungen der Analysten bestätigen.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Linde bleibt auf Überholspur 14.02.2020

Der weltgrößte Anbieter von Industriegasen Linde konnte die Börsianer mit seinen Ergebnissen zum Schlussquartal 2019 überzeugen. Dabei profitierte das Unternehmen nicht nur von den versprochenen Synergieeffekten inklusive ... » weiterlesen

DAX: Reif für den Rückschlag? 13.02.2020

Die Probleme mit dem Coronavirus sind zuletzt größer geworden, trotzdem ist der DAX auf ein neues Allzeithoch gestiegen. Ist das eine Übertreibung, die nun korrigiert wird? In der ersten Wochenhälfte war die Hoffnung aufgekeimt, ... » weiterlesen

CR Capital Real Estate AG: Hohe Nachfrage beim sozialen Wohnungsbau - Vorstandsinterview 13.02.2020

Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit Christiane Bohm, Vorstand der CR Capital Real Estate AG, über die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 und die neue Geschäftsstruktur gesprochen. GBC AG: Frau Bohm, künftig ... » weiterlesen

Flatex: Höhere Margen durch Zukauf 13.02.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research kann die flatex AG aus der jüngsten Übernahme des Wettbewerbers DeGiro mehr Profit als zunächst angenommen ziehen. Im Rahmen der Konsolidierung von DeGiro zeige sich, ... » weiterlesen

Accentro Real Estate: Anleihe schafft neuen Spielraum 13.02.2020

Mit der Emission einer großen Anleihe im Volumen von 250 Mio. Euro habe sich die Accentro Real Estate AG nach Einschätzung von SMC-Research einen großen Spielraum geschaffen, um das Wachstum zusätzlich zu beschleunigen. In ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool