K+S: Kursziel über 41 Euro

Veröffentlicht am

Der neue Chef von K+S, Burkhard Lohr, hat keine einfachen Startbedingungen. Zwar ist die Produktion der neuen Mine in Kanada mit etwas Verspätung angelaufen, aber die Marktbedingungen bleiben schwierig und die Aktionäre wollen endlich deutlich höhere Kurse sehen. Gelingt trotzdem der Befreiungsschlag?

- Anzeige -

Im ersten Quartal hat K+S zwar ein kleines Umsatzwachstum von 3 Prozent geschafft, das EBIT blieb mit 137 Mio. Euro aber deutlich unter dem Vorjahreswert. Zahlreiche Belastungsfaktoren, u.a. niedrige Düngemittelpreise und Produktionsbeschränkungen am Werra-Werk wegen der eingeschränkten Möglichkeiten zur Abwasserentsorgung, drückten das Ergebnis.

Trotzdem hat das Unternehmen an dem Ziel festgehalten, Umsatz und EBIT in 2017 spürbar zu steigern. Das sollte gelingen, da die Mine in Kanada nun erste Erlösbeiträge liefert und die Ausgangsbasis beim operativen Gewinn aus dem zweiten Halbjahr 2016 niedrig ist.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Aus Sicht von Analysten reicht das aber nicht, um für die Aktie von K+S weiteres Aufwärtspotenzial zu schaffen. Insbesondere die beschränkten Möglichkeiten zur Abwasserentsorgung und das Überangebot am Kalimarkt werden unverändert als Schwachstellen gesehen. Zuletzt wurden daher fast ausschließlich Halten- und Verkaufsempfehlungen ausgesprochen, die Kursziele lagen zwischen 18 und 24 Euro.

Das steht in krassem Missverhältnis zu jenen 41 Euro, die Potash 2015 geboten hatte und die von den Gremien als zu niedrig eingestuft wurden. Auch, wenn der neue Chef das nur als Erbe übernommen hat, dürfte auch er sich in der Pflicht sehen, den Kurs mittelfristig über diese magische Marke zu hieven.

Zuletzt hat Burkhard Lohr in einem Gespräch darauf hingewiesen, dass Gespräche mit möglichen strategischen Partnern laufen. Die Hoffnung dürfte dabei sein, dass K+S beim Einstieg eines starken, langfristig orientierten Investors einer Neubewertung unterzogen wird.

Dass der neue Chef gleich zum Amtsantritt die Aufmerksamkeit auf dieses Thema gelenkt hat, könnte heißen, das K+S vor der konkreten Umsetzung steht. Die nächsten Wochen und Monate werden spannend, der Aktie bietet vor diesem Hintergrund ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

sdm SE: Sicherheit ist ein Wachstumsmarkt - Vorstandsinterview 21.10.2021

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, über den bevorstehenden Börsengang und die Zukunftsperspektiven des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Herr Reisinger, Sie kommen eigentlich aus dem ... » weiterlesen

Aves One: Neubewertung nach Offerte 21.10.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die Aves One AG von einem Konsortium bestehend aus Swiss Life Managers und Vauban Infrastructure Partners ein freiwilliges Übernahmeangebot für die Aves ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Das sieht gut aus 21.10.2021

Die Aktie der Deutschen Bank orientiert sich nach einer mehrmonatigen Konsolidierung wieder nach oben. Ein Anstieg auf ein neues Jahreshoch ist durchaus denkbar – unter einer Voraussetzung. Die Aktie der Deutschen Bank zählt im laufenden ... » weiterlesen

aifinyo: Eine positive Überraschung 19.10.2021

Nach Darstellung von SMC-Research überrascht die aifinyo AG mit sehr guten Zahlen für das dritte Quartal. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet für die kommenden Jahre mit einer Fortsetzung der dynamischen Expansion und erhöht sein ... » weiterlesen

InterCard: Starkes Umsatzwachstum erwartet 18.10.2021

Die Analysten Cosmin Filker und Marcel Schaffer von GBC haben die Coverage für die InterCard AG Informationssysteme aufgenommen und ermitteln in ihrer Ersteinschätzung einen fairen Unternehmenswert von 10,80 Euro je Aktie. Das Unternehmen, ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool