News und Analysen: K+S AG

Aktuelle Top-News
Die Aktie von K+S hat in jüngster Zeit deutlich an Wert verloren, da die Anleger mal wieder über die weiteren Marktperspektiven rätseln. Ein Rückschlag bei dem neuen Werk in Kanada hat nun den Druck ...» weiterlesen

K+S: Kurseinbruch - Kaufchance oder Trendwende?

Veröffentlicht am

Die neue Strategie von K+S war mit Spannung erwartet worden, doch der große Wurf ist ausgeblieben. Die Anleger haben gestern ihre Aktien auf den Markt geworfen. Eine erneute Trendwende, oder eine Kaufchance?

Viel war spekuliert worden über die neue Strategie von K+S. Ein heißes Gerücht war die Abspaltung und ein Börsengang des amerikanischen Salzgeschäfts, auch wenn Analysten schon im Vorfeld abgewiegelt haben. Und in der Tat war nun davon keine Rede.

Das Management will sich zunächst einmal auf eine organische Restrukturierung des Konzerns kümmern. Das Geschäft wird neu in vier Segmente eingeteilt – stärker kundenorientiert, wie es heißt – und Schwächen sollen konsequent angegangen werden.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Vor allem sollen durch eine stärkere Zusammenarbeit im Konzern Ineffizienzen abgebaut und Synergien gehoben werden, das soll bis zum Ende des Jahrzehnts einen zusätzlichen Ergebnisbeitrag von 150 Mio. Euro p.a. bringen, parallel soll die Relation vom EBITDA zur Nettoverschuldung halbiert werden.

In einer zweiten Phase, von 2020 bis 2030, soll dann die Marktposition in den einzelnen abgedeckten Bereichen deutlich ausgebaut werden, gegebenenfalls auch mit Zukäufen. Ein EBITDA von 3 Mrd. Euro bis 2030 ist das Langfristziel.

Für die Börse ist das zu langfristig, um als Treiber zu wirken. Die neue Strategie ist durchaus vernünftig, aber eben kein großer Wurf. Zumal Teilaspekte, wie ein angekündigter Free-Cashflow erst ab 2019, von einigen Adressen im Vorfeld optimistischer eingeschätzt wurden.

Die Aktie von K+S ist damit endgültig vom langfristigen Abwärtstrend wieder nach unten abgeprallt und muss sich nun wieder mühsam stabilisieren. Gelingt dies oberhalb der kritischen Marke von 20,70 Euro, dem ehemaligen Ausbruchniveau nach unten, wäre das ein gutes Signal. Ansonsten wäre erst knapp unter 20 Euro die nächste Unterstützung.

Schnäppchenjäger können sich aber trotzdem auf die Lauer legen, um in diesen Regionen einzusteigen. Mittel- bis langfristig sehen wir K+S auch dank der neuen strategischen Schwerpunkte auf einem guten Weg.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Erlebnis Akademie: Exzellente Performance 16.07.2018

Die Erlebnis Akademie AG (kurz EAK AG) hat im letzten Geschäftsjahr wie auch im ersten Quartal ihren beeindruckenden Wachstumstrend fortgesetzt. Der Umsatz der AG erhöhte sich 2017 um 10,7 % auf 8,8 Mio. Euro, der erstmals ausgewiesene ... » weiterlesen

OHB: Unendliche Weiten 16.07.2018

Der Weltraum ist nicht mehr nur Gegenstand von Science Fiction, sondern längst Wirtschaftsmarkt. Doch die hohen Kosten für seine „Eroberung“ und wirtschaftliche Nutzung halten den Kreis der hier aktiven Unternehmen exklusiv. ... » weiterlesen

Tesla: Der große Bluff 16.07.2018

Nach diversen Verschiebungen musste Tesla das ausgerufene Produktionsziel für das Model 3 unbedingt erreichen – und hat das aus Firmensicht auch geschafft. Die Zweifel aber bleiben, und die Kernfrage wird erst in den nächsten Monaten ... » weiterlesen

Heidelberger Druck: Der 30-Prozent-Schock 13.07.2018

Der Ausblick für die laufende Geschäftsperiode hat Heidelberger Druck an der Börse kollabieren lassen, der Wert notiert inzwischen rund 30 Prozent unter dem Zwischenhoch aus dem Mai. Eine Chance für die ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Skaleneffekte durch Kapazitätsausbau 12.07.2018

Die Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC starten ihre Coverage für die Aktien der Nebelhornbahn-AG mit dem Votum „Kaufen“. So habe das Unternehmen im Geschäftsjahr 2016/17 (per 30.10.) den Umsatz deutlich um 42 ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool