- Anzeige -

K+S: Eine fatale strukturelle Schwäche

Veröffentlicht am

Die Probleme mit der Abwasserentsorgung entwickeln sich für die Aktionäre von K+S zu einem Dauerärgernis. Die Produktion in Deutschland holpert mittlerweile vor sich hin, das Unternehmen ist inzwischen abhängig vom Niederschlag. Doch Rettung ist in Sicht.

- Anzeige -

Das Abwasser-Entsorgungsproblem hat bei K+S gestern mal wieder die Schlagzeilen bestimmt. Wegen zu geringer Niederschläge ist der Wasserpegel der Werra unter das nötige Niveau gefallen, weswegen K+S die Salzwassereinleitung stoppen muss.

Zwei Werke müssen daher die Produktion einstellen, 950 von insgesamt 14 Tsd. Mitarbeitern werden in die Kurzarbeit geschickt. Für den ohnehin schwächelnden Umsatz im laufenden Jahr - Analysten rechneten bislang mit einem Rückgang um rund 7 Prozent auf 3,9 Mrd. Euro - ist das ein weiterer Belastungsfaktor, auch das Ergebnis dürfte leiden.

Im Sommer wird über den Antrag von K+S entschieden, die Entsorgung im Erdboden wieder im vollen Umfang zu erlauben. Sollte das genehmigt werden, wäre die strukturelle Schwäche beseitigt. Ansonsten hätte das Unternehmen ein dauerhaftes Problem.

Für die Aktie ist das ein spekulatives Element, mit einem aktuellen Konsens-KGV von 12,2 scheinen die Risiken bei dem Papier aber hinreichend berücksichtigt. Zumal sich der Blick der Anleger zunehmend auf die neuen Kapazitäten in Kanada richten werden. Die Inbetriebnahme der Mine soll im Sommer starten, schon Ende nächsten Jahres wird die Kapazität plangemäß und aufs Jahr hochgerechnet bei 2 Mio. Tonnen Kali liegen.

Wird das Projekt ein Erfolg, wird sich das auch positiv im Kurs der Aktie niederschlagen. Die Analysten rechnen jedenfalls für 2017 wieder mit einem Umsatz- und Gewinnanstieg. Die aktuelle Schwäche wegen der strukturellen Probleme mit der Salzwasserentsorgung bietet aus unserer Sicht noch einmal eine Chance, sich frühzeitig zu positionieren.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von K+S bald von der Aussicht auf die Inbetriebnahme der neuen Mine in Kanada profitieren wird, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,5 nutzen. Die Barriere liegt bei 13,205 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

Bio-Gate: Wachstum wird 2022 fortgesetzt 26.09.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Marcel Schaffer von GBC hat die Bio-Gate AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) wegen Lieferverzögerungen bei Rohstoffen und Vorprodukten durch die ... » weiterlesen

Vossloh: Profiteur der Investitionen in Bahninfrastruktur 26.09.2022

Die Halbjahreszahlen von Vossloh im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) lagen im Rahmen der gesenkten Ertragserwartungen: Der Umsatz stieg um 3 % auf 476,4 Mio. Euro, während das Konzernergebnis auf 17,3 Mio. Euro (HJ 2021: 20,6 Mio. Euro) ... » weiterlesen

DEWB: Erfreuliche operative Entwicklung 26.09.2022

Nach Darstellung von SMC-Research entwickeln sich die Beteiligungen von DEWB in einem schwierigen Kapitalmarktumfeld insgesamt erfreulich. SMC-Analyst Holger Steffen hat seine Potenzialwertschätzung zwar etwas abgesenkt, sieht aber großes ... » weiterlesen

Gold: Nächster Schub in der Baisse? 19.09.2022

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.Gold gilt als klassischer Inflations- und Krisenschutz für das Depot. Und in der Tat ist das Edelmetall nach dem Ausbruch des Ukrainekriegs bis ... » weiterlesen

MHP Hotel: Rasante Erholung im anspruchsvollen Markt 23.09.2022

SMC-Research hat ein Update zur MHP Hotel AG veröffentlicht und sieht die Erwartung einer starken Erholung der Geschäftsaktivität des Hotelbetreibers bestätigt. Auch bezüglich der weiteren Entwicklung zeigt sich der ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -