News und Analysen: K+S AG

Aktueller Top-Artikel
Am Ende reichte es doch noch für eine positive Überraschung bei K+S. Denn der Kali- und Salzproduzent konnte nach einem schwierigen Sommer im Abschlussquartal 2018 noch das Tempo anziehen und damit ...» weiterlesen

K+S: Eine fatale strukturelle Schwäche

Veröffentlicht am

Die Probleme mit der Abwasserentsorgung entwickeln sich für die Aktionäre von K+S zu einem Dauerärgernis. Die Produktion in Deutschland holpert mittlerweile vor sich hin, das Unternehmen ist inzwischen abhängig vom Niederschlag. Doch Rettung ist in Sicht.

Das Abwasser-Entsorgungsproblem hat bei K+S gestern mal wieder die Schlagzeilen bestimmt. Wegen zu geringer Niederschläge ist der Wasserpegel der Werra unter das nötige Niveau gefallen, weswegen K+S die Salzwassereinleitung stoppen muss.

Zwei Werke müssen daher die Produktion einstellen, 950 von insgesamt 14 Tsd. Mitarbeitern werden in die Kurzarbeit geschickt. Für den ohnehin schwächelnden Umsatz im laufenden Jahr - Analysten rechneten bislang mit einem Rückgang um rund 7 Prozent auf 3,9 Mrd. Euro - ist das ein weiterer Belastungsfaktor, auch das Ergebnis dürfte leiden.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Im Sommer wird über den Antrag von K+S entschieden, die Entsorgung im Erdboden wieder im vollen Umfang zu erlauben. Sollte das genehmigt werden, wäre die strukturelle Schwäche beseitigt. Ansonsten hätte das Unternehmen ein dauerhaftes Problem.

Für die Aktie ist das ein spekulatives Element, mit einem aktuellen Konsens-KGV von 12,2 scheinen die Risiken bei dem Papier aber hinreichend berücksichtigt. Zumal sich der Blick der Anleger zunehmend auf die neuen Kapazitäten in Kanada richten werden. Die Inbetriebnahme der Mine soll im Sommer starten, schon Ende nächsten Jahres wird die Kapazität plangemäß und aufs Jahr hochgerechnet bei 2 Mio. Tonnen Kali liegen.

Wird das Projekt ein Erfolg, wird sich das auch positiv im Kurs der Aktie niederschlagen. Die Analysten rechnen jedenfalls für 2017 wieder mit einem Umsatz- und Gewinnanstieg. Die aktuelle Schwäche wegen der strukturellen Probleme mit der Salzwasserentsorgung bietet aus unserer Sicht noch einmal eine Chance, sich frühzeitig zu positionieren.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von K+S bald von der Aussicht auf die Inbetriebnahme der neuen Mine in Kanada profitieren wird, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,5 nutzen. Die Barriere liegt bei 13,205 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Deutsche Telekom: Droht die nächste Niederlage? 18.04.2019

Die Deutsche Telekom scheint mit ihren Projekten derzeit wenig Glück zu haben. Wir hatten an dieser Stelle schon berichtet, dass die derzeit laufende Frequenzauktion für den neuen Mobilfunk-Standard 5G in Deutschland teurer wird als ... » weiterlesen

Daimler: Die Wette auf eine bessere Zukunft 17.04.2019

Die Kurserholung von Daimler hat in den letzten Wochen an Schwung gewonnen. Dabei sind die Perspektiven für die Quartalszahlen wenig verheißungsvoll. Ist eine Spekulation auf eine geschäftliche Trendwende bereits sinnvoll? Gerade ... » weiterlesen

MS Industrie: Sonderdividende erwartet 16.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MS Industrie AG im März eine Tochtergesellschaft aus den USA veräußert, was sich zunächst negativ auf Umsatz und Ertrag auswirken wird. Dem stehe ... » weiterlesen

STS Group: Mehr als 80 Prozent Kurspotenzial 15.04.2019

SMC-Research hat die Coverage der STS Group AG gestartet. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen den fairen Wert deutlich über dem aktuellen Kurs, wobei das Kursziel stark von den künftigen Margenverbesserungen ... » weiterlesen

EQS: Investitionsoffensive wird 2019 fortgesetzt 12.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) aufgrund von Sondereffekten unerwartet einen Gewinn erzielt. Wegen der planmäßig ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool