K+S: Kaufgründe sind einfach überzeugend

Veröffentlicht am

Im Mai hat K+S noch einmal einen Anlauf für eine größere Konsolidierung gemacht, was angesichts der hohen Kursgewinne in der Rallyphase ja durchaus verständlich ist. Diese endete aber wieder auf dem Plateau aus dem Februar. Das stellt damit eine solide Basis für den nächsten Aufschwung dar, denn für das Papier sprechen gute Gründe.

- Anzeige -

Dass die Zahlen zum ersten Quartal von K+S hervorragend waren, mussten auch viele Skeptiker eingestehen. Insgesamt ist die Stimmung mittlerweile zu Gunsten des Salz- und Düngemittelherstellers gekippt, Euphorie kommt dennoch nicht auf.

Dafür sorgen u.a. die Preise für Agrarerzeugnisse, die weiter unter Druck stehen und negative Rückkopplungen auf die Düngemittelnachfrage auslösen könnten. Nicht zuletzt deswegen hat sich die Citigroup aktuell mal wieder pessimistisch zu K+S geäußert und der Aktie nur einen fairen Wert von 26 Euro zugebilligt.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Damit zählen die Amerikaner aber mittlerweile zur Minderheit, im Schnitt wird das Kursziel trotz einiger ausgeprägter Bären mit 33 Euro über dem aktuellen Kurs gesehen.

Das liegt an Dreierlei: Zum einen kommt K+S mit den schwierigen Marktbedingungen aktuell prächtig zurecht, zum anderen bestehen durch den Start der Produktion bei der neuen Kalimine in Kanada ab 2016 hervorragende Wachstumsperspektiven und zu guter Letzt ist die Aktie mit einem Konsens-KGV von 11,3 und einer erwarteten Dividendenrendite von 3,7 Prozent günstig.

Wir halten das insgesamt und trotz der Risiken, die von der Preisentwicklung bei Agrarerzeugnissen ausgehen, für eine attraktive Mischung.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Kaufargumente bei K+S klar überwiegen und die Aktie antreiben, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem aktuellen Hebel von 2,1 nutzen. Die Barriere liegt bei 17,245 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Einhell: Auf dem Radar behalten 24.02.2020

Zuletzt hat die Einhell-Aktie ihren Eignern wahrlich keine Freude mehr bereitet. Seit dem Hoch vom Mai 2018 hat sie sich per Saldo halbiert – und das in festen Märkten. Auch wir mussten das Papier letztes Jahr mit Verlust aus dem ... » weiterlesen

Gold: Auf Rekordkurs 21.02.2020

An den Aktienmärkten kommen gerade Zweifel auf, ob das Covid-19-Virus nicht doch größere negative Auswirkungen hat, als bislang erhofft. Wer sich absichern will, wählt den sicheren Hafen: Gold. Zwar sind die offiziell gemeldeten ... » weiterlesen

Dialog Semiconductor: Zukauf mit Perspektive 21.02.2020

Börsentechnisch hat der Chiphersteller Dialog Semiconductor einige schwierige Wochen hinter sich bringen müssen. Das lag natürlich einerseits daran, dass man für das Abschlussquartal 2019 einen Umsatzrückgang melden musste. ... » weiterlesen

Eyemaxx: Zinseinsparungen erwartet 20.02.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC will die Eyemaxx Real Estate AG im Zeitraum vom 24. Februar bis zum 2. März 2020 eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht im Verhältnis 6-1 durchführen und ... » weiterlesen

Klassik Radio: Profitables Wachstum fortgesetzt 19.02.2020

Die Klassik Radio AG verfüge laut SMC-Research über eine seit vielen Jahren etablierte, starke Marktstellung, die das Unternehmen seit mehreren Jahren in ein hohe und profitables Wachstum nutze. Nach Einschätzung des SMC-Analysten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool