K+S: Das Dividendenwunder

Veröffentlicht am

K+S-Chef Steiner hatte schon im Vorfeld durchblicken lassen, dass das dritte Quartal nicht schlecht gelaufen ist, und er hat nicht übertrieben. Nach einem überraschenden operativen Gewinnanstieg ist die Aktie aussichtsreich.

Der Druck von der Preisentwicklung an den Agrarmärkten ist hoch, bislang hat K+S diesen bei den Düngemittelpreisen aber nicht zu spüren bekommen. Das Unternehmen konstatiert eine robuste Nachfrage und eine fortgesetzte Erholung der Preise, die aber immer noch unter dem Vorjahresniveau liegen.

Daher ist es schon eine sehr positive Überraschung, dass das EBIT im dritten Quartal um satte 16 Prozent auf 134 Mio. Euro gesteigert werden konnte, auch bereinigt um einen Einmaleffekt von 6 Mio. Euro ist die Steigerung beachtlich. Hilfreich war dabei u.a. ein gutes Salzgeschäft in Nordamerika.

K+S
K+S Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das Unternehmen hat daher u.a. die Ergebnisprognose angehoben - statt 490 bis 570 Mio. Euro soll das EBIT nun bei 580 bis 640 Mio. Euro liegen - und einen Anstieg der Dividende in Aussicht gestellt.

Das ist vielleicht die größte Überraschung, denn viele Analysten hatten zuletzt wegen der hohen Investitionen in eine neue Mine Kanada, die planmäßig 2016 den Betrieb aufnehmen soll, mit einer weiteren Absenkung der Ausschüttung oder sogar einem Ausfall gerechnet.

K+S ist damit wieder in spürbar ruhigerem Fahrwasser angekommen. Nach den neusten Daten liegt das KGV für 2014 lediglich knapp über 12, der Wert ist damit aussichtsreich.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von K+S von dem positiven Ausblick nachhaltig profitiert, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der HypoVereinsbank mit einem Hebel von 2,5 nutzen. Die Barriere liegt bei 14,30 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu K+S AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Euromicron: Neuer strategischer Partner 18.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Euromicron AG die Funkwerk AG als neuen Ankerinvestor gewonnen. Zudem wolle Funkwerk im Rahmen einer bereits beschlossenen Kapitalerhöhung bis zu 28 Prozent der ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Solide Geschäftsentwicklung im Halbjahr 18.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Nebelhornbahn-AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/19 (per 31.10.) einen Meilenstein erreicht. Demnach habe die zuständige Baubehörde die ... » weiterlesen

Dialog Semiconductor: Positive Überraschung 18.07.2019

Nach all den Sorgen rund um den Handelskrieg zwischen den USA und China und angesichts schwacher Erwartungen zur angelaufenen Berichtssaison sind es ausgerechnet Werte aus dem Halbleiterbereich, die positive Impulse liefern. Einer davon: Dialog ... » weiterlesen

DBAG: Beteiligung erfolgreich veräußert 16.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research wird die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) aufgrund der jüngst veröffentlichten Gewinnwarnung im Geschäftsjahr 2018/19 (per 30.09.) einen stärker ... » weiterlesen

NorCom: In der Warteschleife 16.07.2019

Die Aufräumarbeiten bei den Autoherstellern nach der Dieselgate-Affäre und die forcierten eMobility-Projekte hinterlassen beim Big-Data-Spezialisten NorCom Information Technology nach wie vor sichtbare Bremsspuren. Dennoch konnte NorCom ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool